Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Morgen Mahnwache für den Frieden im Nahen Osten

Foto der Mahnwache am 15. Juli 2014Angesicht der weiter eskalierenden Lage im Nahen Osten ruft das Netzwerk am Turm für Dienstag, 22. Juli um 18 Uhr am Salinenplatz zu einer Mahnwache für den Frieden im Nahen Osten auf. „Frieden für Palästina - Frieden für Israel“ lautet das Motto der Mahnwache.

Bereits vergangenen Dienstag folgten etwa 50 Menschen dem kurzfristigen Aufruf des Netzwerks und nahmen an der Mahnwache für den Frieden teil.

Brennpunkt Syrien

logo kirchenkreis nahe glanMehrere Millionen Menschen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien auf der Flucht. Die Lage der syrischen Flüchtlinge in den Nachbarländern, dem Libanon, der Türkei und Jordanien ist Thema der Veranstaltung „Brennpunkt Syrien“ am Freitag, 11. Juli von 18-22 Uhr zu der das Ausländerpfarramt einlädt.
Referentinnen sind die Leiterin des „Haus des Friedens“ Latife Abdulaziz aus dem Libanon und Martina Sabra, Journalistin aus Köln anwesend.

Lesung und Konzert mit Esther Bejarano

logo lpbIn der Gedenkstätte KZ Osthofen findet am 2. Juli 2014, 19 Uhr, eine Lesung und Konzert mit Esther Bejarano und der Microphone Mafia statt. Dazu lädt ein der Förderverein Projekt Osthofen e.V. und die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz laden.
Esther Bejarano überlebte die unfassbare Grausamkeit des Vernichtungslagers Auschwitz als Musikerin im Mädchenorchester von Auschwitz.

Nächstes Repair Café

2014-04-30 logo repair cafe Dein Fahrrad hat einen Platten, dein Pulli ein Loch oder der Toaster hat heute Morgen den Geist aufgegeben? Bringt alles mit zum nächsten Repair Café - Bad Kreuznach Mitte am 13. Juni ab 18 Uhr im Kulturzentrum Planigerstraße. Veranstaltet wird das Café von der Alternativen JugendKultur e.V. zusammen mit der Ehrenamtsbörse Bad Kreuznach.

Vortrag und Diskussion zur „Alternative für Deutschland?“

Logo VVN-BdA Zu einem Vortrag und Diskussion mit dem Soziologen und Buchautor Andreas Kemper lädt die Kreisgruppe Bad Kreuznach der VVN - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten ein. „Alternative für Deutschland? Alternative für die Demokratie?“ lautet der Titel der Veranstaltung am Donnerstag, den 12. Juni, ab 18.30 Uhr in den Räumen des Netzwerks am Turm, im Wassersümpfchen 23.

Gemeinsam reparieren statt Wegwerfkultur

logo ajkWas macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Gameboy, mit fehlerhaften Display? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Warum sollte man! Die Alternative JugendKultur organisiert mit der Ehrenamtsbörse Bad Kreuznach am Freitag, dem 9. Mai 2014 das erste Repair Café in Bad Kreuznach.

Ausstellung: Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord

Foto: Thomas Lohnes„Zurück ins Leben“ lautet der Titel einer Ausstellung über Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord. Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Bad Kreuznach zeigt das Schulreferat der evangelischen Kirchenkreise vom 4. April bis einschließlich 9. Mai Fotos von Szenen aus dem afrikanischen Partnerland von Rheinland-Pfalz, mit dessen Synodalregion Rubengera auch der Kirchenkreis An Nahe und Glan verbunden ist.

Zeitzeugengespräch: „Fragt uns, wir sind die letzten…“

2014-04-01 ignaz Ignacy Krasnokucki
Foto: Maximilian-Kolbe-Werk
Gespräch mit dem Zeitzeugen Dr. Ignacy Arthur Krasnokucki am Mittwoch, den 09. April 2014 um 19.30 Uhr im Ida-Dehmel-Saal der Volkshochschule, Freidhof 11, 55411 Bingen.

Seit 2001 besuchen polnische KZ- und Ghetto-Überlebende regelmäßig unsere Region. Diese Besuche werden organisiert vom Bischöflichen Ordinariat Mainz in Kooperation mit dem Maximilian-Kolbe-Werk. Einer dieser Zeitzeugen ist Ignacy A. Krasnokucki. Er hält sich mit fünf anderen polnischen Überlebenden für eine Woche im Kloster Jakobsberg auf, wo verschiedene Schulen die Zeitzeugen treffen.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“