Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Juni 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
27282930  

Terminübersicht

Zusammensetzung

  • Günter Kistner
    Koordinierungsstelle (beratend)
  • Vanessa Berg
    Sachgebiet Jugendförderung des Amtes für Kinder und Jugend der Stadt Bad Kreuznach
  • Lothar Zischke
    Kreisjugendpfleger des Landkreises Bad Kreuznach
  • Sabine Raab-Zell
    Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend der Stadt Bad Kreuznach
  • Dirk Nies
    Beigeordneter des Landkreises oder Andreas Dohmann, Leiter des Jugendamtes des Landkreises
  • Karl-Heinz Reinhard
    Polizei
  • Manfred Thesing
    „Netzwerk am Turm“, Katholisches Dekanat Bad Kreuznach
  • Siggi Pick
    Ausländerpfarramt des Evangelischens Kirchenkreises An Nahe und Glan
  • Dirk Weber
    Kreisjugendring Bad Kreuznach für Stadt und Kreis
  • Uschi Knoth
    Internationaler Bund
  • Jule Rohrbacher
    Alternative Jugendkultur e.V.
  • Susanne Mülhausen
    Katholische Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral
  • Renate Ziegler
    Kunstwerkstatt Bad Kreuznach
  • Cihan Sen
    DITIB-Gemeinde Bad Kreuznach

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)