Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< September 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Terminübersicht

Kinoveranstaltung: „Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen“

logo essbares kreuznachDie Initiative Essbares Bad Kreuznach zeigt den vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilm „Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ am Sonntag, 03. Februar 2019 um 17:30 Uhr im Cineplex Bad Kreuznach.
Dr. Bettina Orthmann, Leiterin der Initative „Biodiversität – Förderung historischer Nutzpflanzen“ des Landes Rheinland Pfalz, führt in den Film ein. Im Anschluss laden die Veranstalter*innen zu einer Diskussion ein. Ab 16:30 Uhr laden Info-Stände zum Thema im Foyer des Kinos zum Informieren, Vernetzen und Austausch ein.

Ausstellungseröffnung zum Internationalen Tag der Menschenrechte

logo amnestyAmnesty International Bad Kreuznach präsentiert vom 10. Dezember 2018 bis zum 11. Januar 2019 in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach eine Ausstellung zu „70 Jahren Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“.

Am Internationalen Tag der Menschenrechte am kommenden Montag, den 10. Dezember 2018 wird die Ausstellung um 16 Uhr in Anwesenheit von Landrätin Bettina Dickes im Foyer der Kreisverwaltung, Salinestraße 47 eröffnet.

Dokumentarfilm zum Tag der Menschenrechte 2018

logo menschenrechteZum Internationalen Tag der Menschenrechte am Montag, 10. Dezember 2018 lädt das Pfarramt für Ausländerarbeit in das Bad Kreuznacher Kino Cineplex ein.
Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Das grüne Gold“, Beginn ist 18:15 Uhr, der Eintritt beträgt 6,50 Euro.

Für eine Einführung ins Thema und zur Disskussion wird Roman Herre von FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk (FIAN) anwesend sein.

Pressemitteilung: Meile für Demokratie – ein starkes Zeichen für Vielfalt in Bretzenheim

20181114 meile fuer demokratie plakatPlakat „Meile für Demokratie“Am Samstag, den 24. November 2018 veranstaltet das Netzwerk am Turm gemeinsam mit dem Bündnis „Kreuznach für Vielfalt“ ab 14 Uhr eine Meile für Demokratie zwischen dem Ortseingang Bretzenheim und dem Mahnmal „Feld des Jammers“.
Regelmäßig versammeln sich NPD und andere Menschen mit rechtsextremer und menschenverachtender Gesinnung in Bretzenheim, um an dem Mahnmal ausschließlich ihrer Helden zu gedenken. Sie nutzen die Trauer und die Schrecken des Krieges, um ihr rechtes Gedankengut zu verbreiten.

Meile für Demokratie am 24. November 2018 in Bretzenheim

logo kreuznach fuer vielfalt kleinUnsere Meile für Demokratie wird am Samstag, den 24. November 2018 von 14 – 17 Uhr in Bretzenheim, zwischen Mahnmal und Kreisel Ortseingang, stattfinden.
Aufbau für Teilnehmende ab 13 Uhr.

Mit einer vielfältigen Mischung aus Stationen zum Informieren, Nachdenken und Mitmachen, Podium mit Musik, Kultur und Diskussion, setzen wir ein starkes Zeichen für Toleranz, Weltoffenheit und Vielfalt.
Wir positionieren uns gegen Rassismus, Ausgrenzung und Hetze und gegen den an diesem Tag stattfindenden Aufmarsch der extremen Rechten am Mahnmal „Feld des Jammers“ in Bretzenheim.

Fachtag: Islamismus - radikale Strömungen erkennen

logo kreuznach fuer vielfalt kleinAm Freitag, den 30. November 2018, findet von 10 – 18 Uhr im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ ein Fachtag „Islamismus - radikale Strömungen erkennen“ statt.
Die Sozialwissenschaftlerin Saloua Mohammed wird als Referentin anwesend sein. Sie forscht unter anderem im Bereich Soziale Arbeit im Kontext von Extremismus und Ungleichwertigkeitsideologien.
Vormittags steht ein Fachgespräch für Multiplikator*innen, und nachmittags eine offene Runde für alle Interessierte auf dem Programm.

Theaterprojekt: „95 Thesen für eine andere Welt“

logo ev jugendAm Samstag, den 18.11.2018 wird um 18 Uhr das Stück „95 Thesen für eine andere Welt“ zum letzten Mal aufgeführt. Damit endet die Tournee durch den Kirchenkreis des Theaterprojektes der Ev. Jugend an Nahe und Glan in der Pauluskirche Bad Kreuznach.
Im Januar 2017 haben sich 20 Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden des Kirchenkreises An Nahe und Glan zum ersten Mal zusammengefunden, um unter professioneller Anleitung ein eigenes Theaterstück anlässlich des Reformationsjubiläums zu erarbeiten. Dabei stand vor allem die Frage im Vordergrund, was uns in einer Welt, die immer mehr aus den Fugen zu geraten scheint, eigentlich Orientierung bietet.

Gedenken an die Reichspogromnacht

logo khZum 80. Mal jährt sich die Reichpogromnacht.
Auch dieses Jahr findet das Gedenken der Stadt Bad Kreuznach an die Geschehnisse der Reichspogromnacht an der Mahntafel in der Mühlenstraße, Ecke Fährgasse, direkt vor der Mühle, statt.

Am Freitag, 9. November um 14 Uhr beginnt die Veranstaltung bei der Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, der Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Valeryan Ryvlin, Schüler*innen technischen Gymnasiums Bad Kreuznach und Kantor Noam Ostrovsky sprechen werden.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)