Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1235
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Terminübersicht

Nächste Termine

Mit Wirkung mitwirken – Einladung zum neuen Jugendforum

logo kreuznach fuer vielfalt kleinDu hast Interesse dein Umfeld zu gestalten?
Du legst wert auf ein demokratisches Miteinander?
Du regst dich über Diskriminierung und Rassismus auf?
Du willst mit anderen zusammen etwas bewirken?

Du fragst dich aber auch: „Wie kann ich etwas bewegen/verändern?"

Neues Förderprogramm präsentiert

logo demokratie lebenIn der Sitzung des Kreisjugendhilfeausschusses am vergangenen Dienstag stellte Günter Kistner das neue Bundesförderprogramm „Demokratie leben - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ den Ausschussmitgliedern vor. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt für das Jahr 2015  den 230 teilnehmenden Kommunen 40,5 Millionen Euro zur Verfügung um das zivile Engagement für Demokratie und Vielfalt zu fördern.

Studienreise ins Todesmarschmuseum nach Below

Gruppenbild mit Heinz Hesdörffer„Ich habe den größten Respekt vor den Überlebenden, da sie trotz unmenschlicher Bedingungen ihre eigene Menschlichkeit nicht verloren haben und miteinander solidarisch waren." So lautet das Fazit der fünfzehnjährigen Katharina aus Weinsheim, die gerade von einer Studienreise ins Todesmarschmuseum im Belower Wald und in das Konzentrationslager Ravensbrück zurückgekehrt ist.

Die evangelische Jugend im Kirchenkreis An Nahe und Glan steht seit dem Film „Schritte ins Ungewisse" über den Kreuznacher Heinz Hesdörffer in Kontakt mit der Leiterin des Todesmarschmuseums. Zur offiziellen Gedenkfeier zum 70.Jahrestag der Befreiung erhielt das Jugendreferat für die evangelische Jugend die Einladung an der Veranstaltung teilzunehmen.

Bad Kreuznach setzt buntes Zeichen für Vielfalt

logo kreuznach fuer vielfalt kleinEtwa 250 Menschen kamen vergangenen Freitag nachmittag auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt zu einer Kundgebung zusammen und setzten ein buntes Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Redebeiträge von Vertretern und Vertreterinnen unterschiedlicher Religionen und Institutionen bekräftigen wie wichtig und erfolgreich die gelebte Vielfalt in Bad Kreuznach ist.

Startschuss für neues Bundesprogramm „Demokratie leben!“

logo ministerium für integration familie kinder jugend und frauenMit einer Fachtagung wurde gestern in Mainz das neue Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" vorgestellt.
„Demokratie leben" löst die bisherigen Bundesprogramme „Toleranz fördern- Kompetenz stärken" und „Initiative Demokratie Stärken" ab und ist inhaltlich erweitert worden - unter anderem um die Prävention von Islamfeindlichkeit oder Salafismus.

Figurentheater gegen das Vergessen in der Mühle

Bild Figurentheater Am 13. November 2014 macht die Veranstaltungsreihe „Gegen das Vergessen“ des Bundes Deutscher PfadfinderInnen Station im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ in Bad Kreuznach. Ab 19 Uhr wird das Figurentheaterstück „Herrmann geht nach Engelland“ von Hartmut Liebsch gezeigt.

Studienreise „Gegen das Vergessen“

Gedenkstein in BirkenauGedenkstein in BirkenauVom 18. - 25. Oktober 2014 war eine Gruppe von 12 Jugendlichen und sechs Erwachsenen auf Studienfahrt „Gegen das Vergessen“.  Unter anderem besuchten sie die Gedenkstätte an den Holocaust in Auschwitz-Birkenau.
Ihre Eindrücke und Erlebnisse während der Reise schildern sie ausführlich in ihrem Blog: gegen-das-vergessen2014.blogspot.de.

Veranstaltet wurde die Studienreise von der Evangelische Matthäusgemeinde und des Ökumenischen Kinder- und Jugendhauses in Winzenheim mit finanzieller Unterstützung durch Kreuznach für Vielfalt. Details zu Zielen und Inhalten des Projektes können hier nachgelesen werden.

Kultur macht stark - Interkulturelle Begegnungsfreizeit

begenungsfreizeit2014 01„Herzlich willkommen – es ist schön, dass Sie uns auch dieses Jahr wieder besuchen.“ So begrüßte der neunjährige Paul die rheinland-pfälzische Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Irene Alt. Im Jahr zuvor hatte er sie kurzentschlossen bei ihrem ersten Besuch eingeladen doch im nächsten Jahr wiederzukommen. Das hatte die Ministerin ihm zugesagt und ihr Versprechen gehalten.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“