Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< Juni 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    123
45678910
11121314151617
1819212224
252627282930 

Terminübersicht

Broschüre „Planspiel Demonstrationen Rechtsextremer Gruppierungen“

Das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz hat eine Broschüre „Planspiel Demonstrationen Rechtsextremer Gruppierungen“ herausgegeben.

Das Planspiel soll allen an Protesten gegen rechtsradikale Veranstaltungen beteiligten Gruppen dabei helfen, Handlungssicherheit im Agieren der verschiedenen Gruppen untereinander zu gewinnen. Es richtet sich ebenso an zivilgesellschaftlich engagierte Gruppen, als auch an Angehörige von Behörden oder Polizei.

Außerdem bietet das Beratungsnetzwerk eine Schulung zum Planspielleiter an.

Aktualisiert am Mittwoch, 07. August 2013 08:49

Zugriffe: 2529

Weiterlesen...

Broschüre: „Streiten mit Neonazis“

Bild der BroschüreEine aktualisierte Neuauflage der Broschüre „Streiten mit Neonazis“ hat der Verein Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. herausgegeben. Neben Argumentationshilfen zu öffentlichen Auftritten von extrem Rechten sind auch zahlreiche Tipps und Hinweise zur Durchführung von Veranstaltungen enthalten.

Aktualisiert am Freitag, 03. Mai 2013 11:12

Zugriffe: 2445

Zum Download der Broschüre

Broschüre zu Rechtsextremismus im urbanen Raum

Logo der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in BerlinDie Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) legt eine neue Broschüre zum Thema „Rechtsextremismus und Engagement im urbanen Raum“ vor. Sie fasst ansprechend aufgearbeitet die Ergebnisse einer Fachtagung zusammen, die im September 2012 in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt wurde. Grafisch ausdrucksvoll werden auf 32 Seiten Diskussionen und Beiträge von Experten und Expertinnen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung dokumentiert.

Aktualisiert am Freitag, 12. April 2013 18:16

Zugriffe: 2311

Weiterlesen...

„Rechtes Land“ macht Aktivitäten von Neonazis sichtbar

logo apabizErfolgreich gestartet ist gestern das neue Online-Projekt www.rechtesland.de des Berliner Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum e. V. (Apabiz). Ziel ist es das regional verteilte Wissen über Neonazis, deren Strukturen und Aktivitäten zu bündeln. In einem Online-Atlas werden Aktivitäten von Neonazis und weitere Informationen zum Thema auf einer interaktiven Karte dargestellt.

Aktualisiert am Dienstag, 19. März 2013 17:52

Zugriffe: 2671

Weiterlesen...

Broschüre zu Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken

Logo nonazi.netEine Broschüre über rechtsextreme Strategien in sozialen Netzwerken hat no-nazis.net veröffentlicht. No-nazis.net ist ein Projekt der Amadeu-Antonio-Stiftung und setzt sich gezielt gegen rechte Propaganda in sozialen Netzwerken ein.
In der Broschüre wird anhand konkreter Beispiele mal mehr mal weniger gut getarnte Nazi-Propaganda entlarvt. Zielgruppe in den Sozialen Netzwerken sind besonders Jugendliche und an diese richtet sich auch die Broschüre “Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“.

Aktualisiert am Freitag, 08. März 2013 16:40

Zugriffe: 2609

Weiterlesen...

Broschüre: »Antimuslimischer Rassismus«

Logo DGB JugendDer DGB hat in der Reihe „blickpunkt“ eine Broschüre mit dem Titel »Antimuslimischer Rassismus« herausgegeben. Neben Alltagsbeispielen von Rassismus, Argumentationshilfen zu antimuslimischen Vorurteilen werden auch vorbildliche antirassistische Projekte vorgestellt.

Aktualisiert am Mittwoch, 02. Januar 2013 16:39

Zugriffe: 2379

Zum Download und weitere interessante Broschüren

Ergebnisse der Fachtagung Kriegsgefangenenlager 1939 – 1950

logo lpbDie alliierten Kriegsgefangenenlager werden in den letzten Jahren zunehmend von rechten Gruppierungen zu ihren geschichtsrevisionistischen Zwecken und „Heldengedenken“ benutzt. Die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LPB) veranstaltete im August 2012 in der Gedenkstätte Osthofen eine Fachtagung „Kriegsgefangenenlagern 1939 – 1950“. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die sogenannten Rheinwiesenlager und Ergebnisse der Fachtagung gibt die LPB nun als Publikation in der Reihe Gedenkarbeit in Rheinland-Pfalz heraus.

Aktualisiert am Sonntag, 02. Dezember 2012 19:55

Zugriffe: 2894

Weiterlesen: Download der Publikation

Studie: Rechtsextreme Einstellungen nehmen zu

Logo der Friedrich-Ebert-StiftungEine vergangene Woche veröffentlichte Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung verzeichnet einen deutlichen Zuwachs von Menschen mit rechtsextremen Einstellungen besonders in Ostdeutschland: Von 6,6% im Jahr 2006 auf 15,8% ist der Anteil von Menschen mit rechtsextremem Gedankengut gestiegen.
Im Westen hingegen sank die Zahl leicht von 9,1% auf 7,6%. Das ergibt bundesweit eine Steigerung von 8,2% auf 9,0%. Für die Studie wurden knapp 2500 Menschen befragt.

Aktualisiert am Montag, 19. November 2012 06:41

Zugriffe: 1274

Weitere Ergebnisse und Download der Studie

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)