Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Januar 2022>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Ausstellung „Jüdisches Leben im Hunsrück“ auf der Alten Nahebrücke

Plakat zur Ausstellung Jüdisches Leben im Hunsrück

Vom 18. Dezember 2021 bis zum 28. Januar 2022 wird die Ausstellung „Jüdisches Leben im Hunsrück“ in Bad Kreuznach auf der Alten Nahebrücke präsentiert.

Die Initiative für Freizeit und Musikkultur e.V. (IFM) aus Bad Sobernheim hat in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Synagoge Laufersweiler die Ausstellung ins Leben gerufen. Die als Beitrag zum Festjahr „2021: Jüdisches Leben in Deutschland“ verwirklichte Outdoor-Präsentation rückt jüdische Kultur in Vergangenheit und Gegenwart in den Fokus und thematisiert zudem Antijudaismus und Antisemitismus.

Bereits im Sommer auf dem Kultur- und Musikfestival „Auf Anfang!“ des Vereins gezeigt, „wanderte“ die Ausstellung nun auf die Alte Nahebrücke in Bad Kreuznach und wird dort bis Ende Januar präsentiert.

Dass es nur zwei Tage dauert, bis die Ausstellung mutwillig beschädigt wurde, ist sehr traurig. Aber auch motivierend zu gleich, wie man der auf Facebook veröffentlichten Stellungnahme des Vereins entnehmen kann:

„Leider mussten wir gestern feststellen, dass unsere Ausstellung „Jüdisches Leben im Hunsrück“ nach nur zwei Tagen in Bad Kreuznach mutwillig beschädigt wurde. Wie bei unserer letzten wiederholt angegriffenen Ausstellung zum Thema „Fake News“ werden wir auch dieses Mal jeglichen Zerstörungen trotzen. Wir werden keinen Millimeter vor denjenigen zurückweichen, die aus politisch-extremistischen Motiven oder auch nur aus blinder Zerstörungswut handeln.“

Weitere Informationen zur Ausstellung auf initiative-fm.de/jlih

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“