Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Dezember 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1345
6789101112
131415161819
20212223242526
2728293031  

Terminübersicht

Nächste Termine

Veranstaltung mit Maximilian Pichl zum „Tag des Flüchtlings“

logo kreuznach fuer vielfalt kleinDas Netzwerk am Turm und Seebrücke Bad Kreuznach laden zu der Veranstaltung mit Maximilian Pichl als Referent ein. Am Freitag, 1. Oktober 2021, um 19 Uhr findet die Veranstaltung im Katholischen Bildungszentrum St. Hildegard (Bahnstr. 26, Bad Kreuznach)  statt. Es wird der der Frage nachgegangen werden: „5 Jahre EU-Türkei-Deal: Wie ist die Lage der Flüchtlinge an den Außengrenzen der Europäischen Union?“.

Der Tag des Flüchtlings 2021 hat das Motto „offen geht“. Die Flüchtlingspolitik der EU setzt dagegen auf eine weitere Abschottung der Festung Europa. Durch den „EU-Türkei-Deal“ und den Aufbau von Lagern an den EU-Außengrenzen ist etwas entstanden, was Maximilian Pichl in einer Studie von medico international als „Moria-Komplex“ bezeichnet.

Der Brand im September 2020 hat zwar das Lager in Moria zerstört, aber nicht den Moria-Komplex. Alle in diesen Komplex verwickelten Akteur*innen tragen unmittelbar oder mittelbar zum Fortbestehen des Lagersystems und der Entrechtung von Geflüchteten bei. Maximilian Pichl fordert: „Die Menschen dürfen nicht länger dem Lagersystem überlassen und zu rechtlosen Hilfeempfän-ger*innen gemacht werden! Im Zentrum jeder politischen Strategie müssen die Rechte der Geflüchteten stehen.“

Seebrücke Bad Kreuznach und das Netzwerk am Turm fordern am Tag des Flüchtlings: Stadt und Landkreis Bad Kreuznach müssen mehr Flüchtlinge aus Lagern wie Moria, aus Afghanistan und aus den Nachbarländern der Kriegs- und Krisengebiete aufnehmen.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“