Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Januar 2022>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

„Wenn ich nicht mehr da bin, dann müsst ihr das machen“

Portrait Hildegard SchäferHildegard SchäferMit Straßennamen werden Erinnerungen wach gehalten. So soll auch Hildegard Schäfer aus Bad Kreuznach in ihrer Heimatstadt im Gedächtnis bleiben. Am 24. Januar wird um 16:30 Uhr „ihre" Straße im Neubaugebiet Rheingrafenblick eingeweiht.

Hildegard Schäfer wurde am 2. Dezember 1918 in Bad Kreuznach geboren.

 

Als sie 1940 die Beschäftigung in einer Rüstungsfabrik aufnehmen sollte, weigerte sie sich. Ihr Schwager kämpfte in der französischen Armee, ihr Bruder bei der Wehrmacht. Sie könne nicht verantworten, die Munition herzustellen, mit sich beide töten würden. Nach der Denunzierung wurde sie von der Gestapo verhaftet. Nach Gefängsnisaufenthalten wurde sie in das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück eingeliefert und musste Zwangsarbeit verrichten. Bis 1945 blieb sie in Gefangenschaft. Hildegard Schäfer starb am 1. Mai 1995.

Ihre letzten Jahre verbrachte sie als Zeitzeugin mit der Aufklärung in Schulklassen, bei Veranstaltungen, Seminaren und Kundgebungen. Als Mitglied der Lagergemeinschaft Ravensbrück, einem Verband ehemaliger Gefangenen, sah sie ihre Aufgabe in der Mahnung gegen den Faschismus. „Wenn ich nicht mehr da bin, dann müsst ihr das machen", so ein Zitat von Hildegard Schäfer.

Dokumentarfilm über Hildegard Schäfer

In der Dokumentationsreihe „Widerstand leben - Frauenbiografien" von Lorreta Walz erschien 2003 eine Dokumentation über das Leben von Hildegard Schäfer. Daran wirkten auch der Bund Deutscher PfadfinderInnen Landesverband Rheinland-Pfalz, der VVN/BdA Bad Kreuznach und der Hunsrücker Freundinnenkreis der Lagergemeinschaft Ravensbrück mit. Die Dokumentation wird am Mittwoch, 25.Januar um 17.30 Uhr im "Haus des Gastes" in Bad Kreuznach, Kurhausstraße 22-24 gezeigt.

Einen kurzen Ausschnitt aus der Dokumentation zu Hildegard Schäfer gibt es bei youtube.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“