Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Dezember 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1345
6789101112
131415161819
20212223242526
2728293031  

Terminübersicht

Nächste Termine

Konzert und Lesung: Kutlu Yurtseven & Joram Bejarano

Plakat zur Lesung

Am 9. November 2021 um 18:30 Uhr, gastieren auf der Bühne des Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ in Bad Kreuznach Kutlu Yurtseven von der Microphone Mafia und Joram Bejarano, Sohn der im Juli dieses Jahres im Alter von 96 Jahren verstorbenen Esther Bejarano. Sie überlebte den Holocaust, spielte im sogenannten Mädchenorchester von Auschwitz und kämpfte später mit ihrer Musik, ihren Texten und ihrem Auftreten gegen jede Form des Antisemitismus, Faschismus und Nationalsozialismus.

Ein Teil davon war das bereits 2008 begonnene musikalische und politische Projekt „Bejarano & Microphone Mafia“. „Wir machen weiter“ – Kutlu Yurtseven und Joram Bejarano führen das Projekt und damit auch Esther Bejaranos Kampf weiter.

Veranstaltet wird der Abend vom Bund Deutscher PfadfinderInnen (BDP) Landesverband Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Evangelischen Jugend An Nahe und Glan und der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach, unterstützt durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben!“.

Der Eintritt ist kostenlos. Zutritt nach 2G+-Regelung.

Details zur Zugangsregelung des Veranstaltenden BDP (Stand: 21. Oktober 2021 8. November 2021).
Änderungen dazu gegebenenfalls auf www.bdp-rlp.de.

Zur aktuellen Situation:

Noch immer hält uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Nichtsdestotrotz erachten wir es als wichtig, Kultur- und Politikveranstaltungen durchzuführen. Daher ist es uns wichtig, den Abend derart zu gestalten, dass alle sich wohlfühlen und wir für die Besucher_innen unserer Veranstaltung eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten können.

Die Veranstaltung findet daher unter der 2G+-Regelung statt, was bedeutet, dass neben geimpften und genesenen Personen (an Nachweis denken!) auch ein Kontingent für getestete Personen zur Verfügung gestellt wird. Entsprechend der 27. CoBeLVO, die am 08. November in Kraft tritt, akzeptieren wir keine zuhause durchgeführten Tests mehr.

Es werden vor Ort Tests zur Verfügung stehen, welche unter Aufsicht angewendet werden können. Das Kontingent wird bis 18 Uhr bereitgestellt und entfällt im Anschluss. Daher ist es ratsam, rechtzeitig am Veranstaltungsort zu erscheinen!

Da auch bei Geimpften und Genesenen ein Restrisiko der Übertragung besteht, freuen wir uns über jede Person, die sich zusätzlich freiwillig testet.

Bei Ankunft werden die Kontaktdaten aller Personen erfasst und nach 4 Wochen gelöscht bzw. vernichtet. Um am Einlass Stau zu verhindern, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Ort zu sein! Außerdem besteht in den Räumlichkeiten des Veranstaltungsortes ein Abstandsgebot und eine Maskenpflicht, welche nur am eigenen Platz entfällt.Verhalten sich alle Gäst_innen achtsam und respektvoll, können wir gemeinsam allen einen schönen und sicheren Abend ermöglich.

 

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“