Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< August 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Wie kann Bad Kreuznach zur Transition Town werden?

logo zukunft rettenImpulse der Transition-Initiative „Bonn im Wandel“ in der digitalen Infoveranstaltung am Montag, den 12. Juli 2021 von 19-21 Uhr via Zoom.

Der Klimawandel bedroht unsere Lebensgrundlagen weltweit. Auch hier, im Globalen Norden, werden wir uns zunehmend bewusst, dass Dürresommer, Verlust der Artenvielfalt und Extremwetterereignisse sich enorm auf unser Zusammenleben auswirken werden. Nahrungsknappheit gefährdet den Frieden in Zukunft. Die katastrophalen Prognosen von Wissenschaftler*innen mahnen uns dringend, aktiv zu werden. Doch was können wir jenseits von nachhaltigem Einkauf tun, um das Klima zu schützen? Wie können wir uns vernetzen und konkret vor Ort effektiven Klimaschutz betreiben?

Einen Ansatz bringt uns Daniela Baum von der ehrenamtlichen Initiative „Bonn im Wandel“ näher.

Klardenken statt Querdenken

20210614 klardenkenstattquerdenkenVerschwörungsmythen und Verschwörungserzählungen spielen leider eine immer größere Rolle und spalten zunehmend die Gesellschaft. Sie werden zunehmend eine Gefahr für unsere Demokratie. Die Querdenker-Bewegung versucht viele Menschen unter diesem „Verschwörungsdach“ zu versammeln.

Um auch auf eine einfache Art und Weise Bedenken gegen die Querdenker-Bewegung artikulieren zu können, hat das Bündnis Kreuznach für Vielfalt Aufkleber produziert.

Die Aufkleber sind  kostenlos im Jugendreferat in der Kurhausstr. 8 oder im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ in der Mühlenstr. 23 erhältlich.

Einladung zur Ausstellung der Kunstwerkstatt Bad Kreuznach

20210609 Ausstellung wir koepfe webrespekt. von mensch zu mensch ♥

Die Ausstellung findet am Samstag 19. Juni von 15-18 Uhr statt und kann bis zu den Sommerferien vormittags von 9 - 12 Uhr besucht werden. Über einen Besuch freut sich die Kunstwerkstatt Bad Kreuznach!

Die Köpfe sind entstanden für eine Aktion zu den Internationalen Tagen gegen Rassimus mit dem lokalen Bündnis „Kreuznach für Vielfalt".

Die Kunstwerkstatt übernahm als eines der Mitglieder dieses Netzwerks die Gestaltung von mit Portraits bedruckten Holzstelen:Kursleiter/-innen der Kunstwerkstatt waren aufgefordert, Portraits zu malen, die unsere Gesellschaft in ihrer Vielfalt darstellen. Spiegel ergänzen das Gesamtkunstwerk. Je eine Stele wurde aufgestellt auf der alten Nahebrücke in Bad Kreuznach, am Jugendhaus in Bad Sobernheim und auf der Brücke Gerbergasse in Kirn.

Online-Aktionsspiel zu Verschwörungserzählungen erfolgreich durchgeführt

logo fachstelleEine konstruierte Wirklichkeit, die keinen Raum für Zweifel lässt

Illegale Abfallentsorgung gibt es bekanntlich zuhauf. Doch dass genau diese durch das Militär verursacht wird und für die Blaufärbung des Wassers sorgt, ist nur den wenigsten bekannt; ebenso wie die Vertuschung von außerirdischem Leben, das die Weltherrschaft an sich reißen will. All diese „Wahrheiten“ sind wissenschaftlich nicht belegt, sondern Ergebnis des ersten Teils der Veranstaltungsreihe „Fake Facts“.

Veranstaltet wurde das Aktionsspiel, an dem sich am 4. Juni Jugendliche und junge Erwachsene mit Verschwörungserzählungen spielerisch auseinandersetzen, von der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in Kooperation mit der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, dem Dekanat Sankt Goar sowie dem Adolf-Bender-Zentrum für Demokratie und Menschenrechte in St. Wendel.

Zweiter Veranstaltungsteil folgt am am 17. Juni, ab 18 Uhr: Online-Vortrag zu Verschwörungserzählungen.

Infoveranstaltung: „Fake Facts vs. True Facts“ mit Katharina Nocun

20210602 truefacts

Die Veranstaltung mit der Politikwissenschaftlerin Katharina Nocun findet am Dienstag, den 6. Juli 2021, von 18-20 Uhr bei Zoom statt. Formlose Anmeldung bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Warum glauben so viele Menschen an Verschwörungsmythen? Welche Faktoren spielen dabei auf psychologischer Ebene eine Rolle? Und wie diskutieren wir mit Menschen, die glauben, eine verborgene «Wahrheit» entdeckt zu haben?

Katharina Nocun ist gemeinsam mit der Sozialpsychologin Pia Lamberty genau diesen Fragen auf den Grund gegangen. In ihren Büchern «Fake Facts» und «True Facts» beleuchten sie das verschwörungsideologische Milieu – von Rechtsextremismus bis hin zur Esoterik.

Kunstaktion und Protest in Bretzenheim rund um den 8.Mai

00 Die Shirts unserer Aktion #MeinShirtistda wurden gestern morgen abgehängt. Knapp 100 Shirts kamen nach unserem Aufruf zusammen: T-Shirts gestalten als ein Zeichen gegen den halbjährlichen Aufmarsch der extremen Rechten in Bretzenheim. Die Shirts hingen als Kunstaktion drei Tage in Bretzenheim, neben dem Mahnmal „Feld des Jammers“, welches an das nach dem 2. Weltkrieg dort befindliche Kriegsgefangenlager mahnen und erinnern soll.

Eine Kunstaktion verhindert natürlich keinen Aufmarsch und keine Hetze am Mahnmal. Vielleicht interessierte es die am Sonntag Anwesenden etwa 20 extremen Rechten nicht einmal. Für diejenigen, die sich täglich für eine offene, bunte und vielfältige Gesellschaft einsetzen, gibt es aber ein positives  Gefühl, trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ein kleines, aber feines Zeichen setzen zu können. Nicht nur vor Ort, sondern auch beim Bemalen der Shirts im Vorfeld.

Besonders gefreut haben wir uns über die Kita Hermann Rohloff, die mit den Kindern gemeinsam Shirts gestaltete und so das Thema Diskriminierung aufgriff: „Wir sind doch alle Kinder und malen das T-Shirt gemeinsam…“.

Besonders freuen werden sich vielleicht auch einige T-Shirt-Gestalter:innen, sollten sie ihr Shirt demnächst mal im Haus der Geschichte in Bonn sehen. Denn von dort erhielten wir die Anfrage, ob wir einige Exemplare für künftige Ausstellungen zum Thema Rheinwiesenlager zu verfügung stellen können.

Aktuelles zu Bretzenheim

20210427 meinshirtistda klein

  • Die gesammelten T-Shirts unserer Aktion „#MeinShirtistda - Ich bleibe zu Hause.“ werden heute nachmittag von einer kleinen Personengruppe in unmittelbarer Nähe des Mahnmals in Bretzenheim aufgehängt.
  • Extreme Rechte der NPD und der Dauergast in Bretzenheim Wilhelm Herbi, rufen für Sonntag, 9. Mai 2021, 14 Uhr zu ihrem „traditionellem“ und erfahrungsgemäß geschichtsrevisionistischen „Heldengedenken“ auf.
  • Für Samstag nachmittag, 14 Uhr gibt es von antifaschistischen Gruppen eine Einladung zum gemeinsamen Transparente malen und für Sonntag, 9. Mai, 13 Uhr, einen Aufruf zum Protest in Sicht- und Hörweite der extremen Rechten.

„F* Fake Facts”: Planspiel zu Verschwörungserzählungen

logo ev jugendFür den Kreisjugendring Bad Kreuznach e.V. wurde unter Beteiligung des Jugendreferates des Kirchenkreises An Nahe und Glan das Planspiel “F* Fake Facts” entwickelt. Es wurde im Rahmen des Bundesprogrammes Demokratie leben! durch den Aktionsplan der Partnerschaft für Demokratie in Stadt und Landkreis Bad Kreuznach gefördert und steht Interessierten als Download zur Verfügung: pdfPlanspiel F* Fake Facts

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“