Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< September 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Terminübersicht

Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar gedenken

logo Stadt Bad KreuznachAm 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz von sowjetischen Truppen befreit. „Für viele Menschen aus unserer Stadt und aus der Region kam dies leider zu spät“,  erinnert Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und lädt zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft für Sonntag, 27. Januar, 17 Uhr, an das Mahnmal in der Kirschsteinanlage ein.

„Mehr Partizipation durch das Internet?“

logo lpbDieser Frage möchte die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in der Fachveranstaltung „Einmischen erwünscht! Demokratie und Bürgerbeteiligung – Möglichkeiten und Grenzen des Internets“ nachgehen. Dazu referiert Prof. Dr. Marianne Kneuer vom Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim. Die Fachveranstaltung findet statt am 17. Januar von  14–16 Uhr in der Landeszentrale, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz.

Ausstellung zum Thema Kinderarbeit

Foto Ausstellung KinderarbeitUnter dem Titel „Kleine Hände – krummer Rücken“ zeigt das Lernzentrum der Evangelischen Erwachsenenbildung an Nahe und Glan in Bad Kreuznach eine Ausstellung zum Thema Kinderarbeit. Die Schau von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, präsentiert in Bildtafeln Beispiele von sklavenähnlicher Arbeit, zu der weltweit etwa 8,4 Millionen Kinder gezwungen werden.

Fachtagung „Demonstrationen rechtsextremer Gruppierungen“

logo tfksDas „Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz“ veranstaltet eine Fachtagung zum Umgang mit Demonstrationen rechtsextremer Gruppierungen. In Form eines Planspiel, entwickelt von Prof. Dr. Stefan Rappenglück (Hochschule für angewandte Wissenschaften, München), werden neben den rechtlichen Aspekten mögliche Handlungsstrategien beleuchtet. Der Fachtag findet am 12. Dezember im Jugend- und Bürgerzentrum Karthause in Koblenz statt.

Info-Tagung „Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus?“

logo lpbDie Landeszentrale für Politische Bildung lädt ein zu einer Info-Tagung „Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus? Wir tun was!“. In Vorträgen und Workshops werden aktuelle Entwicklungen und verschiedene Themenfelder des Rechtsextremismus näher beleuchtet. Die Veranstaltung findet statt am 13. November ab 8.30 Uhr im Stadtratsaal in Bad Kreuznach (Brückes 1).

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

logo khVerfolgt, misshandelt und diskriminiert. In der Reichspogromnacht am 9. und 10. November 1938 begann der Leidensweg unserer jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, der in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten endete. Dieser Opfer gedenkt die Stadt Bad Kreuznach am Freitag, 9. November 2012, um 14 Uhr an der Mahntafel Ecke Fährgasse/Mühlenstraße.

Einladung zum Gesprächsabend mit KZ‐ und Ghettoüberlebenden

Überlebende des NS-Terrors aus Polen und Belgien besuchen in der Woche vom 20. bis 25. August 2012 auf Einladung des Maximilian-Kolbe-Werks und des Bistums Mainz die Region Rheinhessen.
Am Mittwoch, den 22. August um 19 Uhr findet ein öffentlicher Gesprächsabend mit den sechs Überlebenden im Weiterbildungszentrum (WBZ) in Ingelheim statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Abend in Kleingruppen mit den Gästen ins  Gespräch zu kommen, ihnen Fragen zu stellen und von ihren Erinnerungen zu erfahren.

Vortrag: „Rechtspopulismus in der Mitte der Gesellschaft?“

Logo Evangelische Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz (elag)Zu einem Vortrag mit dem renommierten Politikwissenschaftler Prof. Dr. Christoph Butterwegge zum Thema „Rechtspopulismus in der Mitte der Gesellschaft?“ lädt die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung (elag) interessierte Gäste ein.

Am 20. Juni 2012 um 16 Uhr findet der Votrag mit anschließender Diskusionsrunde im Rahmen der landesweiten Mitgliederversammlung der elag auf der Ebernburg in Bad Münster am Stein-Ebernburg statt.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)