Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< August 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Terminübersicht

Workshop: „Rassismus, Diskriminierung, Vorurteile“

logo aktiv fuer fluechtlinge bad kreuznachAm Samstag, den 16. Februar 2019, von 9 bis 16 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, bieten „Aktiv für Flüchtlinge“ und die Stadtjugendförderung Bad Kreuznach den Workshop „Rassismus, Diskriminierung, Vorurteile: Was sind die Ursachen und was hat da mit mir zu tun?“ an.
Referentin ist Gifty Rosetta Amo Antwi, die frühere Bildungsreferentin und jetzige Geschäftsführerin des Weltladen Unterwegs in Mainz.
Die Veranstaltung ist auch für Schüler*innen sehr geeignet. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten: Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0671 – 4837799.

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen“ (Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 1)

Trotz dieser bekannten Erklärung sind Vorurteile und Diskriminierung noch immer gegenwärtig. Tatsächlich werden Menschen immer wieder diskriminiert, zum Beispiel aufgrund ihrer „Hautfarbe“, ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts. Wir neigen offenbar dazu, anders erscheinende Gruppen im Gegensatz zu unserer eigenen auf- oder abzuwerten. Daher ist es wichtig, dass wir uns unserer Vorurteile und Stereotypen bewusst werden und diese abbauen.

In diesem eintägigen Workshop werden wir uns mit eigenen Vorurteilen und Diskriminierungsmustern auseinandersetzen und erarbeiten, ob und wie man sie (vor allem auch sprachlich) abbauen kann. Zudem werden wir anhand von geschichtlichen Realitäten, den Hintergrund von Rassismus kennenlernen, um die historischen Auswirkungen von Diskriminierung bis in die Gegenwart besser nachzuvollziehen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die eigene Denkmuster hinterfragen möchten.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)