Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Oktober 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

„Mehr Partizipation durch das Internet?“

logo lpbDieser Frage möchte die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in der Fachveranstaltung „Einmischen erwünscht! Demokratie und Bürgerbeteiligung – Möglichkeiten und Grenzen des Internets“ nachgehen. Dazu referiert Prof. Dr. Marianne Kneuer vom Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim. Die Fachveranstaltung findet statt am 17. Januar von  14–16 Uhr in der Landeszentrale, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit beinhaltet der pdfFlyer zur Veranstaltung und die Internetseiten der LpB.

Im Flyer zur Veranstaltung heißt es:

Die Einführung des Web 2.0 hat enorme Veränderungen für Gesellschaft und Politik mit sich gebracht. Woran vor 10 Jahren niemand auch nur im Traum dachte, ist inzwischen Realität:

Mittels Twitter, Facebook und Youtube ist es in arabischen Staaten gelungen, sich zur Revolution zu verabreden und für die Protestbewegungen eine weltweite Öffentlichkeit herzustellen. Als Kandidat bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen konnten Barack Obama, sein Team und seine Anhängerschaft in seinem ersten Wahlkampf 2008 zahlreiche Wählerinnen und Wähler via Twitter mobilisieren.

Die Frage ist deshalb: können die Möglichkeiten, die das Web 2.0 bietet, dazu beitragen, dass Transparenz und Teilhabe keine Worthülsen sind, sondern Regierungs- und Verwaltungshandeln sichtbar und nachvollziehbar machen? Werden für die Bürgerinnen und Bürger damit ganz neue Möglichkeiten eröffnet, sich einzumischen und mitzuentscheiden? Welchen Einfluss haben die sogenannten neuen Medien auf politische Entscheidungsprozesse? Welche Qualität und welchen Stellenwert könnte diese Form der Partizipation einnehmen. Und vor allem: welche Wirkung könnten sie auf unsere parlamentarische Demokratie haben?

Diesen und anderen Fragen wollen wir in der Veranstaltung "Mehr Partizipation durch das Internet?" nachgehen.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“