Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Einladung zum Gesprächsabend mit KZ‐ und Ghettoüberlebenden

Überlebende des NS-Terrors aus Polen und Belgien besuchen in der Woche vom 20. bis 25. August 2012 auf Einladung des Maximilian-Kolbe-Werks und des Bistums Mainz die Region Rheinhessen.
Am Mittwoch, den 22. August um 19 Uhr findet ein öffentlicher Gesprächsabend mit den sechs Überlebenden im Weiterbildungszentrum (WBZ) in Ingelheim statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Abend in Kleingruppen mit den Gästen ins  Gespräch zu kommen, ihnen Fragen zu stellen und von ihren Erinnerungen zu erfahren.

„Fragt uns, wir sind die letzten!“

Mit ihren Berichten aus  jener Zeit wollen die Zeitzeugen die mahnende Erinnerung wach halten und für eine friedliche Zukunft  motivieren. Im Rahmen ihrer Besuchswoche treffen sie im Kloster Jakobsberg Schulklassen aus der Region, mit  denen sie über ihre Erfahrungen in der Zeit des Nationalsozialismus sprechen. Eine Anmeldung zur öffentlichen  Veranstaltung im WBZ Ingelheim ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet statt als Kooperation von:  Maximilian-Kolbe-Werk, Fridtjof-Nansen-Akademie im WBZ, Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in  Rheinland Pfalz, Deutsch-Israelischer Freundeskreis, In-RAGE, das „Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und  Gewalt e.V.“, Pax-Christi-Bistumsstelle, Rheinhessen gegen Rechts.

Informationen zur Anfahrt finden Sie auf der Seite des WBZ.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“