Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kundgebung leider abgesagt: „Bad Kreuznach ist Vielfalt“

20200311 kreuznach ist vielfalt abgesagt

 

In Bad Kreuznach wird Vielfalt bereits gelebt. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität leben hier meist gut zusammen und gestalten ein friedliches Miteinander. Leider gibt es auch hier Menschen, die Diskriminierungen erleben.
Gemeinsam treten wir ein gegen Rassismus und Ausgrenzung.

Aus Anlass des „Internationalen Tages für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung“ laden wir ein zu einer Kundgebung am Freitag, 20. März 2020, 17 Uhr auf dem Kornmarkt. Leider müssen wir die geplante Kundgebung aufgrund der aktuellen Ereignisse absagen.

  • Wir wenden uns gegen jede Form von Rassismus, Hass und Hetze.
  • Wir erkennen, dass auch verbaler Rassismus zu rechtsextremem Terror führt.
  • Wir treten ein für ein Zusammenleben in Respekt und auf Augenhöhe.
  • Wir verurteilen die Ausgrenzung von Menschen, die in Not ihr Land verlassen mussten.
  • Wir wollen die Bad Kreuznacher Sea Punks unterstützen, die im Mai zur Seenotrettung ins Mittelmeer starten.
  • Bad Kreuznach muss aus dem Mittelmeer gerettete Geflüchtete aufnehmen.
  • Unsere Stadt soll ein sicherer Hafen für Menschen auf der Flucht werden.

Veranstalter: Bündnis Kreuznach für Vielfalt
Verantwortlich: Netzwerk am Turm e.V.

Flyer „Bad Kreuznach ist Vielfalt“ zum Download

Sea Punks - Von einer „Schnapsidee“ zur Seenotrettung im Mittelmeer

logo seapunksDrei aus Bad Kreuznach stammende Brüder kauften Ende letzen Jahres ein ehemaliges Schiff der Bundeswehr. Mit Unterstützung von „Mission Lifeline“ aus Dresden, eine erfahrene Organisation für Seenotrettung, wird die „Rise Above“ zur Zeit aufwendig umgebaut. Noch in diesem Frühjahr wird das Schiff Richtung Mittelmeer starten dort als Rettungsschiff in Seenot geratene Menschen retten.

Das Netzwerk am Turm hat die drei Brüder Benjamin, Raphael und Gerson Reschke eingeladen, am Freitag, den 28. Februar, 19 Uhr, im Dietrich-Bonhoefferhaus ihr Projekt „Sea Punks“ vorzustellen.

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

logo lpb rlpDer AWO Bezirksverband Rheinland e.V. veranstaltet am Samstag, den 04. April 2020 in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale Politische Bildung Rheinland-Pfalz ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen. Der Workshop findet statt von 10 - 16 Uhr im Seniorenzentrum Lotte Lemke (Saline Theodorshalle 22).
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Internetseite der Landeszentrale Politische Bildung Rheinland-Pfalz:

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen in Bad Kreuznach

Bagdad - Erinnerungen an eine Weltstadt

logo stadtbibliothekAm Freitag, den 7. Februar 2020 um 19 Uhr ist der Autor und freie Journalist Najem Wali zu Gast in der Stadtbibliothek Bad Kreuznach. Der im Irak geborene, nach Deutschland geflüchtete Autor, liest aus seinem Buch Bagdad - Erinnerungen an eine Weltstadt. „Ein sehr persönliches und sinnfälliges Porträt dieser Weltstadt entwirft Najem Wali in seinem autobiographischen Werk.“
Die Lesung mit anschließender Diskussion wird in Zusammenarbeit mit Amnesty International veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Erster offener Queer-Treff in Bad Kreuznach

logo queer-treff bad kreuznachDer erste offene Queer-Treff in Bad Kreuznach findet statt am 6. Februar 2020 um 19 Uhr im Kulturzentrum der AJK in der Planigerstraße 29. Regelmäßige Treffen werden immer am ersten Donnerstag des Monats um 19 Uhr stattfinden.

Organisiert von der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach und der Alternativen Jugendkultur (AJK) bieten die Treffen einen geschützen Raum zum Austausch für alle Menschen ab 16 Jahren, die sich als lesbisch, schwul, bisexuell, pansexuell, asexuell, trans*, inter* oder queer verstehen oder sich nicht einordnen möchten (nonbinary). Auch wer einfach eine*n Freund*in begleiten möchte, ist willkommen.

Kontakt-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! von der Stadtjugendförderung.

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

logo khVor 75 Jahren am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch sowjetische Truppen befreit. Seit 1996 ist dieser Tag offiziell dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus gewidmet.

Zur Gedenkfeier in Bad Kreuznach am Mahnmal in der Kirschsteinanlage am Montag, den 27. Januar 2020, 16:30 Uhr, lädt die Stadt Bad Kreuznach ein. Die Ansprache hält Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. Das Gedenken wird mitgestaltet von Schülerinnen und Schülern Bad Kreuznacher Schulen sowie Petra Grumbach (Saxophon).

Dokumentarfilm „Schritte ins Ungewisse“ in der LOGE

20200115 schritte ins ungewisseFilmplakat „Schritte ins Ungewisse“Aus Anlass des Geburtstages von unserem Bad Kreuznacher Zeitzeugen Heinz Hesdörffer, verstorben am 3. Mai 2019, erinnern das Bildungswerk Heinz Hesdörffer und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit an seine Person.

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 19:30 Uhr wird in der LOGE Bad Kreuznach der Dokumentarfilm „Schritte ins Ungewisse“ zu sehen sein.

Mit Hilfe des mehrfach ausgezeichneten Filmprojektes „Schritte ins Ungewisse“ der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis an Nahe und Glan schildert Heinz Hesdörffer Jugendlichen in diesem Film seinen Weg während des Holocaust im Dritten Reich von Bad Kreuznach über Holland, Theresienstadt, Auschwitz, Schwarzheide, Sachsenhausen und seiner Befreiung am 2. Mai 1945.

Winterferienaktion „Kreativschmiede“ im Pariser Viertel

20200106 kreativschmiede In den kommenden Winterferien 2020 wird es eine Ferienaktion vom 17. bis 21. Februar im Pariser Viertel geben.

Daran beteiligen sich die Stadt Bad Kreuznach, die Stadtjugendförderung „Die Mühle“, das Quartiersmanagement der „Sozialen Stadt“, der freie Träger Alternative Jugendkultur e.V. und Jugend stärken im Quartier.

Die Zielgruppe sind 6-16-jährige Kinder und Jugendliche aus Stadt und Kreis Bad Kreuznach.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“