Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Aktuelles Projekt:

Jugendplanspiel Islamismus und Islamfeindlichkeit


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< September 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Terminübersicht

Ehrenmedaille für Nicolaus Blättermann

logo khFür seinen „beispielhaften Beitrag zur Versöhnung und Integration“ überreichte ihm der damalige Ministerpräsident Kurt Beck im Februar 2006 in der Mainzer Staatskanzlei das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland. „Es ist an der Zeit, Nicolaus Blättermann als einen so verdienten Bürger unserer Stadt ebenfalls zu ehren.“ Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer wird dem früheren geschäftsführenden Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde Bad Kreuznach-Birkenfeld in einer Sondersitzung des Stadtrats am Donnerstag, 12. September, 17.30 Uhr, die Ehrenmedaille der Stadt Bad Kreuznach verleihen.

Aktualisiert am Dienstag, 10. September 2013 07:56

Zugriffe: 1790

Weiterlesen...

Rückblick auf Fachtagung Migration

Wege, Ziele und Fähigkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund standen im Mittelpunkt einer Fachtagung im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bad Kreuznach. Auf Einladung des Pfarramts für Ausländerarbeit im evangelischen Kirchenkreis An Nahe und Glan, des Internationalen Bundes (IB) und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Rheinland erörterten gut 50 haupt- und ehrenamtlich in der Ausländerarbeit engagierte Männer und Frauen die aktuelle Situation von Zuwanderern im Landkreis Bad Kreuznach und in Deutschland.

Aktualisiert am Donnerstag, 05. September 2013 14:38

Zugriffe: 1892

Weiterlesen...

NPD auf „Deutschlandfahrt“ - Montag in Mainz abgesagt

2012-207-26 npd mainz kleinNPD vergangenes Jahr in Mainz

Update 2:NPD hat ihre Kundgebung in Mainz abgesagt. Das teilte die Stadt Mainz Montag früh in einer Pressemitteilung mit.

Update: Laut Allgemeiner Zeitung hat die NPD ihre Veranstaltung umgemeldet. Neue Anmeldung ist nun für kommenden Montag, von 14 - 18 Uhr. Aktuelle Infos zu den Gegenprotesten „Sommer ohne Nazis 2.0“ bei Facebook.

Wie im vergangenen Jahr tourt die NPD auf ihrer sogenannten „Deutschlandfahrt“ durch bundesweit über 90 Städte und versucht ihre menschenverachtende, rassistische Hetze zu verbreiten. Am kommenden Samstag Montag, den 26. August plant die NPD Kundgebungen in Mainz und Wiesbaden. Angemeldet hat die NPD eine Kundgebung mit dem Motto „Asylflut und Eurowahn stoppen“ um 10 von 14 - 18 Uhr Uhr auf dem Schillerplatz in Mainz.
Zu Gegenprotest rufen neben SPD, Grünen, Piraten, „Rheinhessen gegen Rechts“ auch Mainzer Fußballfans auf. Treffpunkt ist ab 9.30 13.30 Uhr ebenfalls der Schillerplatz. Beim letzten Versuch der NPD in Mainz im Juli 2012 musste der Kundgebungsort aufgrund vielfältiger Gegenproteste kurzfristig geändernt werden.

Aktualisiert am Montag, 26. August 2013 11:27

Zugriffe: 2095

Broschüre über Reklamevielfalt der einstigen jüdischen Geschäftswelt in Bad Kreuznach

logo khFirmenanzeigen aus Kreuznacher Zeitungen in den Jahren 1887 bis 1932 hat der Bad Kreuznacher Historiker Dr. Martin Senner in einer Broschüre zusammengestellt, die im Rahmen der Schriftenreihe des Stadtarchives erschienen ist. Die Broschüre ist für 7,50 Euro beim Informationsbüro im Stadthaus, Hochstraße 48, erhältlich.

Aktualisiert am Mittwoch, 14. August 2013 20:12

Zugriffe: 2062

Weiterlesen...

Schule gegen Diskriminierung und Rassismus

logo Schule ohne RassismusSeit Anfang Juni gehört das Lina-Hilger-Gymnasium der Initiative „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ an.
Nach erfolgreicher Unterschriftensammlung unter allen am Schulleben Beteiligter und der Selbstverpflichtung weitere Projekte zu den Themen Diskriminierung und Rassismus durchzuführen, wurden die Vorraussetzungen erfüllt dem SchülerInnen-Netzwerk anzugehören.

Aktualisiert am Dienstag, 17. Dezember 2013 10:02

Zugriffe: 1339

Weiterlesen...

Freiwilligendienst im Pfarramt für Ausländerarbeit

logo kirchenkreis nahe glanVielfältige Möglichkeiten für junge Leute, eigene Begabungen zu entdecken und zu entwickeln, bietet ein Freiwilligendienst im Pfarramt für Ausländerarbeit des evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan. Im Rahmen eines Bundes-Freiwilligendienstes - früher Zivildienst -  eröffnet sich die Chance, anderen zu helfen und dabei die eigene Persönlichkeit zu stärken.

Aktualisiert am Sonntag, 21. Juli 2013 19:06

Zugriffe: 2366

Mehr über den Freiwilligendienst

Zeitzeugengespräch mit Helmut Becker

Als Teil der Bewerbung zur Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ fand ein Gesprächsabend mit dem in Idar-Oberstein geborenen Zeitzeugen Helmut Becker als Gast statt. Der heute 87-jährige berichtete dem interessierten Publikum von seinen Erlebnissen aus der Zeit als in Deutschland der Nationalsozialismus herrschte.

Ulrich Eymann, Lehrer am Lina-Hilger-Gymnasium und Ansprechpartner bei der „Koordinierungsstelle für Zeitzeugengespräche“ im Unterricht in Rheinland-Pfalz“ des Pädagogischen Landesinstitut schreibt über den Gesprächsabend auf der Internetseite des Lina-Hilger-Gymnasium:

Aktualisiert am Montag, 31. März 2014 18:57

Zugriffe: 3261

Weiterlesen...

25 Jahre Pfarramt für Ausländerarbeit

logo kirchenkreis nahe glanMit einem Nachmittag der Begegnungen feiert der Kirchenkreis An Nahe und Glan am 15. Juni 2013 das 25jährige Jubiläum des Pfarramt für Ausländerarbeit in Bad Kreuznach. Einem Gottesdienst um 15 Uhr folgt ein buntes, interkulturelles Fest. Ab 18 Uhr wird Menna Mulugeta und danach Heinz Ratz mit seiner Band Strom & Wasser feat. The Refugees den passenden musikalischen Rahmen bilden.

Aktualisiert am Dienstag, 04. Juni 2013 18:35

Zugriffe: 2207

Weiterlesen...

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)