Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< August 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Terminübersicht

Schon wieder: Extreme Rechte in Ingelheim

nonazisAm 17. August 2019 möchte die extrem rechte Kleinst-Partei „Die Rechte“ erneut eine Demonstration in Ingelheim veranstalten. Am Jahrestag des Selbstmordes von Rudolf Heß bedient „Mord verjährt nie“, als Motto der Demonstration, die in der extrem rechten Szene beliebte Verschwörungstheorie der Stellvertreter Hitlers habe sich nicht selbst getötet.

Das Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt (In-RAGE) ruft gemeinsam mit dem Verein Rheinhessen gegen Rechts e.V. und vielen anderen zum Gegenprotest auf:

Nachdem die Kleinst-Partei „Die Rechte“ mit dem üblichen, zum Teil personengleichen, Anhängsel Kameradschaft Rheinhessen, Initiative Südwest, Nationaler Widerstand Zweibrücken, dieses Jahr bereits versuchte am 20. April, „Führergeburtstag“, in Ingelheim oder letztes Jahr am internationalem Holocaustgedenktag in mehreren Orten in Rheinhessen aufzumarschieren, jetzt der nächste Versuch am Todestag des Hitlerstellvertreters Rudolf Heß.
Für alte und neue Nazis ein wichtiger Tag. Denn in ihrer Realität heißt es, Heß habe keinen Selbstmord begangen, sondern sei ermordet worden.
Was nicht (ins Weltbild) passt, wird passend gemacht.

Protest: „Ingelheim steht auf“

In einer Videobotschaft lädt Ralf Claus, Oberbürgermeister der Stadt Ingelheim, alle Menschen ein, am Protest gegen den Aufmarsch von Rechtsextremen in Ingelheim teilzunehmen und anschließend ein buntes Fest zu feiern. Dieses findet aus Anlass der Fusion mit zwei Nachbargemeinden statt.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)