Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< September 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Terminübersicht

Zwei Aufmärsche am Mahnmal in Bretzenheim

bretzenheim-kein-platz-fuer-nazisUnter Ausschluss der Öffentlichkeit trafen sich an den beiden vergangenen Sonntagen jeweils etwa 20 Anhänger der extremen Rechten am Mahnmal des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers „Feld des Jammers“ in Bretzenheim.
Zum ersten Mal seit dem Rechte in Bretzenheim aufmarschieren, fanden keine Gegenveranstaltung statt.
Für Unmut unter Gegner der Nazis sorgten Aussagen der zuständigen Versammlungsbehörde in der Allgemeinen Zeitung.

Am Volkstrauertag folgten etwa 20 Personen aus dem Umfeld der NPD und dem „Ring nationaler Frauen“ dem Aufruf des NPD-Landesvorstandes Rheinland-Pfalz zum „Heldengedenken“ am Mahnmal in Bretzenheim. Reden hielten der Landesvorsitzende der NPD Markus Walter, die Bundesvorsitzende des „Ring nationaler Frauen“ Ricarda Riefling, sowie Sven Lobeck, Vorsitzende des neugegründeten NPD-Kreisverband Mittelrhein. Lobeck ist Mitangeklagter im seit August 2012 laufenden Prozess wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung gegen das Aktionsbüro Mittelrhein.

Im Bericht der Allgemeinen Zeitung zum „Aufmärschen“ der Rechten wird Andreas Schmidt von dem für Versammlungen zuständigen Ordnungsamt der Kreisverwaltung Bad Kreuznach mit Aussagen zitiert, es seien „so wenige Rechte anwesend , da keine Gegenveranstaltung stattfand“. „Je weniger auf solche Veranstaltungen reagiert wird, desto friedlicher und wirkungsloser sind sie“, heißt es weiter.

Dem widersprach der DGB-Kreisvorstand Bad Kreuznach ganz entschieden in einer Pressemitteilung. Die Teilnehmerzahlen der Rechten schwankte in den letzten Jahren immer wieder und steht in der Größe in keinen Zusammenhang zu den Teilnehmerzahlen der Gegenveranstaltung. Die wenigen Teilnehmer seien mehr auf den desolaten Zustand der NPD zurückzuführen.

Eine Woche später, am Totensonntag, waren es ebenfalls nur etwa 20 Teilnehmer, die dem Aufruf des ehemaligen NPD-Vorsitzenden Wilhelm Herbi folgten und sich am Mahnmal in Bretzenheim einfanden.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)