Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< Juni 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Terminübersicht

Neue Umbauauflagen gefährden Kulturzentrum der AJK

logo ajkIn einem offenen Brief wendet sich der Verein Alternative JugendKultur e.V. an die Öffentlichkeit und bittet um Unterstützung. Hohe Kosten durch neue Auflagen gefährden den Erhalt der Konzession zum Getränkeverkauf, durch den der langfristige Unterhalt des Kulturzentrums Planigerstraße gesichert werden sollte. Die finanziellen Mittel des Vereins sind nach der langen Umbauphase erschöpft. Deshalb bittet der Verein dringend um finanzielle Unterstützung, etwa 10 000 € sind kurzfristig nötig.
Spenden sind auch über die Crowdfunding-Plattform betterplace.org möglich.

Offener Brief des Vereins Alternative JugendKulur e.V.:

Wir geben nicht auf

Liebe Kreuznacher,

ein Jahr betreiben wir, die Alternative Jugendkultur e.V., nun schon unser Kulturzentrum in der Planigerstraße.

Die Besucher unserer Konzerte sind begeistert von unserem kulturellen Angebot. Auf unserer Bühne standen schon zahlreiche Kreuznacher Künstler, aber auch Musiker aus Russland, Argentinien, Italien und ganz Deutschland. Das gute Programm lockt nicht nur Gäste, wir freuen uns auch, viele neue ehrenamtliche Helfer bei uns begrüßen zu können. Als Höhepunkt erlebte der Verein die Auszeichnung mit dem Hans-Staab-Sozialpreis, der uns zeigte, wie viel Anerkennung unser unabhängiges und selbstverwaltetes Projekt in Bad Kreuznach erntet.

Wie Sie in der Presse 2013 verfolgen konnten, bauten wir ein Jahr lang  das ehemalige Hambo und Remember me zum Kulturzentrum um. Dabei begleiteten uns zahlreiche ehrenamtliche Helfer und engagierte Firmen. Natürlich waren uns auch damals schon die aktuellen Auflagen an öffentliche Räume bekannt und wir taten unser Möglichstes diesen schon während des Umbaus zu begegnen.

Um auch langfristig den Unterhalt unseres Gebäudes aus den Einnahmen des Getränkeverkaufs sicher zu stellen, beantragten wir nun die Konzessionierung unseres Kulturzentrums bei der Stadt. Leider tauchten bei einer erneuten Begehung mit Bau- und Ordnungsamt bauliche Mängel in Hinsicht auf Sicherheit und Brandschutz auf, die bei den vergangenen Begehungen nicht erkannt wurden. Diese Tatsache stellt den Verein nun vor eine große finanzielle Herausforderung, da die Mittel des Umbaus erschöpft sind und noch keine Rücklagen gebildet werden konnten.

Wir sind auf die Hilfe engagierter Mitbürger angewiesen, denen die kulturelle Vielfalt in Bad Kreuznach ein Anliegen ist. Unserer Spendenziel müssen 10 000 € sein, um die geforderten Standards umsetzen zu können.

Helfen Sie mit und leisten einen Beitrag auf unser Konto:
Sparkasse Rhein-Nahe
Kontonummer: 17066044
BLZ: 560 501 80

Sehr gerne stellen wir als gemeinnütziger Verein auch Spendenbescheinigungen für Ihre Unterstützung aus, einfach Adresse im Verwendungszweck vermerken.

Wir hoffen es finden sich genug engagierte Bürger, um unser Projekt nicht nach einem Jahr als gescheitert betrachten zu müssen.
Vielen Dank, Ihr Team der Alternativen JugendKultur e.V.

 

2012-08-11 ajkTeam der Alternativen JugendKultur e.V.

 

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)