Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1235
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Terminübersicht

Nächste Termine

Eiermarkt in Bad Kreuznach wird der dritte „Platz der Kinderrechte“ in Rheinland-Pfalz

Logo Deutscher Kinderschutzbund e.V.Dem Kinderschutzbund als Lobby für Kinder ist es sehr wichtig die Kinderrechte immer wieder ins öffentliche Bewusstsein zu holen und dafür zu sorgen, dass sie im Alltag auch ihre Umsetzung finden. Am Dienstag, den 30. April 2019 um 14 Uhr soll der Eiermarkt die Zusatzbezeichnung „Platz der Kinderrechte“ erhalten, um ein deutlich sichtbares Zeichen dafür zu setzen, dass in Bad Kreuznach die in der UNKinderrechtskonvention nahezu weltweit festgeschriebenen Kinderrechte nicht nur bloße Theorie sind, sondern dass sie in unserer Stadt an vielen Stellen umgesetzt werden.

Der Platz der Kinderrechte soll uns alle darüber hinaus immer wieder daran erinnern, dass alle Kinder die gleichen Chancen auf einen guten und gesunden Start ins Leben – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, Kultur, Religion und Hautfarbe- verdienen.

Kinderrechte sind Grundrechte, die der Kinderschutzbund Bad Kreuznach seit vielen Jahren mit Hilfe seiner Angebote immer wieder im Alltag umsetzt. Der 30. April 2019 als Tag der gewaltfreien Erziehung bietet sich geradezu an, den Eiermarkt im Rahmen eines Festes als Bad Kreuznacher „Platz der Kinderrechte“ einzuweihen.

Durch die Unterstützung des Bündnisses „Kreuznach für Vielfalt“ ist es möglich, dieses Vorhaben mit vielen Kindern und Jugendlichen der Stadt umzusetzen. Neben der Anbringung eines Straßenschildes „Eiermarkt, Platz der Kinderrechte“ möchten wir einzelne Kinderrechte auf bunten Steinen in den Boden einlassen.

Mit den Kindern des Kindercafé Knallfrosch werden wir das Theaterstück „Justine, die Kinderrechte-Fee“ aufführen und gemeinsam mit vielen Kinder- und Jugendgruppen der verschiedenen freien Trägern der Jugendhilfe, sowie einigen Kitas gemeinsam die Kinderrechte im Frühjahr 2019 zum Thema machen. Wir wollen mit ihnen gemeinsam den „Kinderrechte-Song“ singen und eine oder mehrere Pyramiden aus Schuhkartons gestalten, die verschiedene Kinderrechte darstellen.

Diese Kartons werden am Dienstag, den 30. April 2019 ab 14 Uhr auf dem Eiermarkt gemeinsam aufgebaut, als Monument der Kinderrechte. Außerdem wird das Spielmobil am Einweihungs-Tag mit den Kindern Kinderrechte-Postkarten, auf denen sie das ihnen am Wichtigsten erscheinende Kinderrecht notieren, verteilen.

Text: Deutscher Kinderschutzbund OK/KV Bad Kreuznach e.V.
Webseite: kinderschutzbund-bad-kreuznach.de

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“