Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Aktuelles Projekt:

Jugendplanspiel Islamismus und Islamfeindlichkeit


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Oktober 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Terminübersicht

Theaterwerkstatt „Express Yourself“: Geschichten mit dem Körper erzählen

logo muehleVom 9. bis 13. Oktober findet im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ die Theaterwerkstatt Express Yourself für junge Menschen statt. Täglich zwischen 10 und 15 Uhr können mit den Performer*innen Mbene Mbunga Mwambene und Marleen Wolter Techniken erlernt sowie erprobt werden, wie mit Hilfe des eigenen Körpers Geschichten erzählt und inszeniert werden können.

Bestimmte Voraussetzungen zur Teilnahme sind nicht erforderlich; die Werkstatt ist offen für alle Menschen zwischen 15 und 24 Jahren. Eine gewisse Neugierde auf unkonventionelles Theater und Grundkenntnisse in Deutsch oder Englisch sollten aber vorhanden sein. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Der Körper als Erzählinstrument jenseits der gesprochenen Sprache

Im Workshop „Express Yourself“ werden sich die Teilnehmenden mit den unterschiedlichen Ausdruckmöglichkeiten beschäftigen, die der Körper zu bieten hat, denn Körpersprache mit Mimik und Bewegung ist universeller einzusetzen als unterschiedliche gesprochene Sprachen.  Diese Herangehensweise erlaubt es daher, dass sich die Gruppe sprachlich heterogen zusammensetzt– gemeinsamer Nenner soll allein die Erfahrung sein, als junger Mensch in Bad Kreuznach zu leben, egal ob hier geboren oder erst kürzlich hergezogen.

Welche Geschichten junge Menschen in Bad Kreuznach beschäftigen und welche sie gerne erzählen möchten, werden Mbene Mbunga Mwambene und Marleen Wolter während des Workshops gemeinsam mit den Teilnehmenden herausfinden. Diese können ganz persönlich aus der eigenen Biographie, aus Büchern, Film und Fernsehen stammen oder aus der Fantasie entspringen. Wie die Inszenierungen der Geschichten am Ende aussehen, hängt von den Teilnehmenden selbst ab. Am Ende kann eine Collage, eine Aktion im öffentlichen Raum oder ein kleines inszeniertes Fest stehen.

Teilnahme und Voraussetzungen

Bestimmte Voraussetzungen zur Teilnahme sind nicht erforderlich; die Werkstatt ist offen für alle Menschen zwischen 15 und 24 Jahren. Eine gewisse Neugierde auf unkonventionelles Theater und Grundkenntnisse in Deutsch oder Englisch sollten aber vorhanden sein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Workshop findet vom 9. bis 13. Oktober täglich von 10 bis 15 Uhr im Mehrzweckraum im 3. Stock der Mühle, Mühlenstraße 23, 55543 Bad Kreuznach statt. Die Teilnahme ist nicht an einzelnen Tagen möglich.

Bis zum 2. Oktober können sich Interessierte noch bei Vanessa Berg anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0671-9200412, 0151-57911575.

Die Theaterwerkstatt wird veranstaltet vom Pfarramt für Ausländerarbeit, Aktiv für Flüchtlinge Bad Kreuznach und der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach gefördert durch Fonds „Kreuznach für Vielfalt“.

Die Performer*innen und Workshopleiter*innen

Die in Berlin ansässige Kulturwissenschaftlerin und Performerin steht seit 2013 regelmäßig mit dem Theaterkollektivs Frl Wunder AG auf der Bühne, inszeniert dubiose öffentliche Interaktionen mit dem Bremer Syndikat Gefährliche Liebschaften (u. a. die Workshopreihe Klub der Kavaliersdelikte und die Mode-Serie Schleier Mayer I—III) und forscht im Bereich Performativer Philosophie mit gez. Euer Ernst. Außerdem war sie als Theaterpädagogin in Frankfurt am Main und am Cinema Jenin e.V. in Palästina tätig.

Ihr Gegen- bzw. Mitspieler ist Mbene Mbunga Mwambene. Er ist in Zambia geboren, in Malawi aufgewachsen und macht derzeit in der Schweiz seinen Master in „Expanded Theatre“ an der Hochschule der Künste Bern (HKB). Sie beide lernten sich in Blantyre/Malawi kennen, als sich Marleen Wolter dort mit Frl. Wunder AG für die malawisch-deutsche Kollaboration msonkhano.de/begegnungen.mw aufhielt. Damals arbeitete Mbene Mwambene als Projektleiter beim Theater- und Kulturzentrum Nanzikambe Arts, das Partnertheater des Stadttheater Konstanz. Im Rahmen dessen gab er regelmäßig Theater-Workshops insbesondere für und mit sozial Benachteiligten. Ziel war es stets, die Teilnehmenden in ihren Fähigkeiten und ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Auch in Deutschland und Bern leitet er Workshops, steht aber auch selbst auf der Bühne und inszeniert - wie bspw. das futuristische Performance-Duett am Theater im Pavillon Hannover Chivungveru, welches er gemeinsam mit Marleen Wolter entwickelte. Die Theaterwerksatt „Express Yourself“ wird ihr zweites gemeinsames Projekt sein.

20170927 Theaterwerkstatt Titelbild

 

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)