Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Juli 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Aktivitäten des Jugendforums

logo kreuznach fuer vielfalt kleinDas Jugendforum ist eine, durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben, ins Leben gerufene Initiative. Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahre) werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.
Im Frühsommer 2015 wurde das Jugendforum von engagierten Jugendlichen aus dem Kreis Bad Kreuznach gegründet. Hauptziel war die Umsetzung von gemeinsamen Projektideen und die Auseinandersetzung mit den aktuellen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Diskursen. Hier wurde zunächst der Fokus auf die Flüchtlingsarbeit gelegt.

Tagesausflug mit Geflüchteten

Anfang November luden wir Flüchtlingsfamilien, aus der Notunterkunft am Römerkastell, zu einem gemeinsamen Tagesausflug in den Jojo-Park in Bad Kreuznach ein. Wir organisierten Transfer und Eintritt. Mit sechs Mitgliedern des Jugendforums betreuten wir, unterstützt von den Erziehungsberechtigten, über 20 Kinder. Es wurde den ganzen Tag viel gespielt, geturnt, getobt und gelacht. Getränke, sowieso Sandwich-Zutaten standen bereit und zum Abschluss gab es für jeden ein Eis. Am Ende waren alle müde, glücklich und um ein paar Freunde reicher – erfolgreicher kann ein Tag nicht sein.

 Das Jugendforum beim Tagesausflug mit GefluechtetenDas Jugendforum beim Tagesausflug mit Gefluechteten

Culture connects

Ein paar Tage später folgt eine Veranstaltung für ein gemischteres Publikum: Im Kulturzentrum Planigerstraße der Alternativen JugendKultur Bad Kreuznach e.V. fand ein Begegnungstag, für und mit Geflüchteten, unter dem Titel Culture connects statt. Mittags begannen die Vorbereitungen, um für kulinarische Köstlichkeiten zu sorgen. Es wurde mit Familien aus den nahegelegenen Notunterkünften gekocht. Typisch deutsche Speisen wurden traditionellen Gerichten aus verschiedenen v.a. arabischen Ländern gegenüber gestellt.  Das rasch geplünderte Buffet ist als Erfolg zu verbuchen. Anschließend fand im Gewölbekeller des Kulturzentrums ein sog. Open-Stage Abend statt, bei dem ohne straffes Bühnenprogramm miteinander musiziert werden kann. Die entspannte und freundschaftliche Atmosphäre lud zu Gesprächen ein. Durch die vorangegangene Werbung mittels Flyer, und die Kooperation mit der Unterkunftsleitung, konnten einige Menschen erreicht werden.

Weihnachtsaktion in Notunterkunft

Kurz darauf stand Weihnachten vor der Tür. Das ‚Fest der Liebe‘, und die Parallelen von biblischer Geschichte und Flüchtlingsproblematik inspirierten uns zu einer weiteren Aktion. Gemeinsam wollten wir den Kindern und Jugendlichen in den Notunterkünften, die wir ohnehin ins Herz geschlossen hatten, mit Geschenken eine Freunde machen. Zur Finanzierung erhielten wir freundliche Unterstützung des Lions-Club. Es wurden Informationen über die Gesamtzahl der Kinder und ihr Alter eingeholt und anschließend ein Konzept ausgearbeitet, um die Geschenktüten gerecht zu bestücken. Innerhalb kurzer Zeit wurden unzählige Mal-, Notiz- und Lesebücher, Buntstifte, Blöcke, Bälle, Spiele und vieles mehr gekauft, weihnachtlich verpackt und in die zugeordneten Geschenktüten gepackt. Wenige Tage vor Heiligabend wurden die Geschenke dann nachmittags in der Notunterkunft Planigerstraße und am Römerkastell in die Obhut der aufgeregten Kinder überreicht.

„Gässjer gegen AFD“

Im Frühjahr 2016 fand die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz statt. Einvernehmlich war klar, dass wir uns klar für Weltoffenheit und gegen Rechtspopulismus positionieren wollen und müssen. Deswegen haben wir das Bündnis „Gässjer gegen AFD“ ins Leben gerufen. Nach zahlreichen Treffen und Diskussionen, erarbeiteten wir einen Informationsflyer (dieser kursiert in zwei Versionen), der über das Wahlprogramm der AFD aufklärte. Zusammen mit den Flyern wurden Glückskekse verteilt, deren Botschaft schlicht „Die AFD ist keine Alternative“ lautete. Zudem riefen wir mit dem Flyer zur Kundgebung „Bad Kreuznach für Vielfalt“ – eine Gegenveranstaltung die anlässlich des Wahlkampfbesuchs von Frauke Petry, im Haus des Gastes in Bad Kreuznach, durch das Bündnis angemeldet wurde. Für die Kundgebung wurden verschiedene Redner aus unterschiedlichsten Bereichen (Politik, Gewerkschaft, Netzwerk am Turm, Ratschlag gegen Rechts, Ausländerpfarramt, Jugendvereine), unter anderem die Bürgermeisterin,  gefunden, sowie eine Band, die für musikalische Untermalung sorgte. Die Kundgebung war ein voller Erfolg: Trotz schlechtem Wetter überstieg die Anzahl der Menschen die für Toleranz eintreten, die der Rechtspopulisten bei weitem.

Lesung mit Schorlau

Im April 2016 veranstaltete das Jugendforum, gemeinsam mit dem Ausländerpfarramt Bad Kreuznach und der AJK, eine Lesung des Krimiautors Wolfgang Schorlau aus dem Buch „Die Schützende Hand“, welches sich mit der Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrundes beschäftigt. Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Liedermacher Werner Dannemann.

Aktuelles und Kommendes

Zur unseren aktuellen Projekten gehört die Aufklärung über den Klimawandel im Zusammenhang mit dem Braunkohle-Tageabbau in Ostdeutschland. Dies geschieht in Form von Infoabenden, sowie finanzieller Unterstützung für die Anreise von Aktivisten zum, thematisch passenden und jährlich stattfindendem Klimacamp in der Lausitz.

Zurzeit beschäftigen wir uns außerdem noch intensiv mit den Vorbereitungen für ein Projektwochenende, bei dem die Rolle der Demokratie in verschiedenen Lebensbereichen zum Thema werden soll. Geplant ist ein zweitägiger Aufenthalt. Am ersten Tag sollen in verschiedenen Workshops Thesen und Argumente für eine Diskussionsrunde vorbereitet werden, die am folgenden Tag als Abschlussveranstaltung stattfinden soll. Zur Diskussionsrunde sollen, neben Teilnehmern des Workshops, auch thematisch passende Gäste und Expertem geladen werden. Unter anderem soll zur musikalischen Abrundung erneut Werner Dannemann geladen werden.

Interessierte sind willkommen

Wir treffen uns aktuell nach Möglichkeit spätestens alle zwei Wochen in den Räumen der AJK (Kulturzentrums Planiger Straße) um neue Ideen zu sammeln, zu diskutieren, Kaffee zu trinken und an geplanten Projekten zu arbeiten. Zum Jugendforum darf jeder kommen und teilnehmen, der im Landkreis Bad Kreuznach wohnt. Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 27 Jahren sind für die Entscheidungen stimmberechtigt. Wir haben uns als ideologisches Ziel gesetzt, für alle Entscheidungen einen Konsens zu finden, mit dem jedes Mitglied einverstanden ist. Dies hat bis jetzt gut funktioniert.

 

Weitere Beiträge zum Jugendforum

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)