Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< April 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Terminübersicht

Kreativ in der Wörterfabrik - Jugendtheaterprojekt von drei Kirchengemeinden

logo kreuznach fuer vielfalt kleinSie sprühen förmlich vor Begeisterung, wenn sie die selbst geschriebenen Szenen proben, Kulissen bauen oder an Computer-Animationen basteln: 22 Jugendliche fiebern der Premiere ihres Theaterstücks „Die große Wörterfabrik“ entgegen. Nach einer Woche intensivster Probenarbeit während der Herbstferien hebt sich am Freitag, 6. November, im evangelischen Gemeindehaus Hargesheim zum ersten Mal der Vorhang für das von ihnen geschaffene Stück. Zwei weitere Aufführungen folgen in Bad Sobernheim und Bad Kreuznach. 

2015-11-05 Jugend Theaterprojekt01Die Computer-Animationen zum Theaterstück wurden von den Jugendlichen selbst erarbeitet.So strebt ein Jugendprojekt von drei evangelischen Kirchengemeinden seinem Höhepunkt zu. Bad Kreuznach, Bad Sobernheim und Roxheim-Mandel haben sich mit ihrer Jugendarbeit zusammengetan, um ein Konzept zu verwirklichen, das eine Gemeinde allein nicht hätte stemmen können. Das Projekt wird von der Aktion „Kreuznach für Vielfalt“ und dem Landesjugendring gefördert und vom Jugendreferat des evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan begleitet.

In drei Gruppen haben die jungen Leute das Stück einstudiert, ausstaffiert und mit technischen Raffinessen inszeniert. „Wir sind in einer Woche sehr weit gekommen“, resümiert Angelina (13) aus Bad Sobernheim. Weil sie sich sehr fürs Theaterspielen interessiert, hat sie sich für die Gruppe der Schauspieler entschieden. „Wir haben Ideen für den Ablauf gehabt und sie dann gemeinsam umgesetzt“, berichtet sie. „Das war total schön und es ist schade, dass die Woche schon vorbei ist“, meint Luisa (13) aus Gutenberg. Sven (16) aus Bad Kreuznach ist der einzige junge Mann in der Gruppe. Das macht ihm nach eigenen Worten jedoch nichts aus. „Es war manchmal ganz schön anstrengend, aber alle sind sehr motiviert“, erklärt er.  „Wir hatten alle Lust aufs Theaterspielen und es war toll, dass fast nichts vorgegeben war und wir alles selbst gestalten konnten“, erzählt Gesa (14) aus Bad Kreuznach. 

2015-11-05 Jugend Theaterprojekt0222 junge Leute im Alter von zwölf bis 19 Jahren schrieben die Szenen des Theaterstücks selbst. Grundlage des Theaterstücks ist ein Kinderbuch von Agnès de Lastrade. Doch mehr als die Phantasie von einem Land, in dem jedes gesprochene Wort Geld kostet, wurde nicht übernommen. „Alle Texte und Szenen haben die Jugendlichen selbst geschrieben“, erklärt Regisseurin Julia Hahn, die das Projekt als Theaterpädagogin begleitet. „Ihre Ideen sind unglaublich stark und es sind stimmige Szenen daraus geworden“, meint sie und freut sich, dass sie auf ihre Impulse „tolle Rückmeldungen“ erhält. „Es sind alles grundeigene Ideen der Jugendlichen“, ergänzt Birgit Stubenbordt, Jugendmitarbeiterin der Kirchengemeinde Bad Kreuznach. „Sie haben sich eine Vorgeschichte und das Ende des Stücks ausgedacht und ungemein kreativ daran gearbeitet.“ Das Projekt stand unter ihrer und der Leitung ihrer Kolleginnen Christine Budschat (Bad Sobernheim) und Anika Weinsheimer (Roxheim).

Die Kulissenbauer erhielten fachkundigen Rat von Profi-Bühnenbauer Roy Müller.Die Kulissenbauer erhielten fachkundigen Rat von Profi-Bühnenbauer Roy Müller.Das Pensum war in der Tat beachtlich. „Wir haben täglich von 10 bis 18 Uhr geprobt nur mit Ausnahme einer kurzen Mittagspause“, berichtet Christine Budschat von der Arbeit im Evangelischen Gemeindezentrum Bad Sobernheim. Übernachtet wurde im Bootshaus Boos. Alle haben sich gut verstanden und Freundschaften über die eigene Gemeinde hinaus geknüpft. Entspannung brachte ein Nachmittag beim Klettern. Während die Schauspielgruppe Szenen entwickelte und einstudierte, kümmerten sich die Kulissenbauer um die Ausstattung. Dabei konnten sie auf die Beratung eines Profis bauen: Roy Müller arbeitet als Bühnenbauer am Theater und hatte die notwendigen Tipps zum Umgang mit Holzrahmen, Leinwand und Tacker parat. 

Konrad (19) und Lisa (15) entwickeln am Computer unter Anleitung von Katharina Bregenzer phantasievolle Bühnenprojektionen: Da fliegen Buchstaben durch die Luft, auf Löschpapier entstehen Schriftzüge und alles wird auf eine Projektionsfläche auf der Bühne übertragen. Sie verpassen der Inszenierung noch den letzten Schliff, ehe sie nach der intensiven Arbeit an der Einstudierung über die Bühne geht.

Das Theaterstück „Die große Wörterfabrik“ wird zu folgenden Terminen aufgeführt:

  • Samstag, 7. November, 17 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Hargesheim,
  • Samstag, 28. November, 17 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum Bad Sobernheim
  • und Samstag, 23. Januar 2016, 17 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus Bad Kreuznach.

 

Text und Fotos: Evangelischer Kirchenkreis An Nahe und Glan

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)