Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< Juli 2020>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Projekt der Kunstwerkstatt: „Hör doch mal zu“

2014-05-07-kunstwerkstatt01 Augen und vor allem Ohren auf, hieß es beim multimedialen Kunstworkshop in den Osterferien in der Kunstwerkstatt. An zwei Tagen machten sich 17 Jugendliche zum Thema Hören ihre Gedanken. Ausgangspunkt war die Sinneswahrnehmung des Hörens und Zuhörens. Nach dem Hören verschiedenster Geräusche wurde als erstes ein Ohr aus Tonerde geformt – eine Sache, die gar nicht so einfach war, wie gedacht.

Nach einer Einführung in die Möglichkeiten der Drucktechnik druckte jede und jeder ein Plakat mit dem ganz eigenen persönlich wichtigen Thema.

2014-05-07-kunstwerkstatt04 Außerdem entstanden Filmclips, die von den Jugendlichen selbst erarbeitet wurden. Sie sollten in den Szenen darstellen, was es für sie bedeutet, wenn ihnen jemand zuhört, bzw. nicht zuhört.

Ebenfalls in Teamarbeit entstanden drei Leinwände zu den Themen Angst, Traum –„Alles kann besser werden" und „ Glück auf Erden". Die Jugendlichen interviewten Passanten auf der Straße mit Fragen rund ums Hören. Die Reaktionen und Antworten der Erwachsenen überraschten die Jugendlichen. Die Gespräche waren ihnen im Rückblick eine interessante Erfahrung. Zum Abschluss wurde gemeinsam eine Riesencollage erarbeitet und als Stoppmotion gefilmt.

Am dritten Tag durften Kinder ab 5 Jahren ganz ähnlich arbeiten, zunächst wurde Ohren aus Ton geformt. Dann haben die Kinder ihre Erfahrungen und Überlegungen in vier großen Arbeiten festgehalten, in denen Collage und Malerei kombiniert wurden. Mit Pinsel, Farben, Papier und viel Kleister entstanden so vier verschiedenen Menschentypen: ein Vielquassel - Weghörer, ein Verzweifelter, ein Gutzuhörer und ein fröhlicher Mensch.

Am letzten Tag haben die Kinder und Jugendlichen ihre Ergebnisse in eine Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Finanziert wurde der Workshop vom Fonds „Kreuznach für Vielfalt". Vielfalt wurde in diesen Tagen gelebt in Hinsicht auf soziale, ethnische, kulturelle, religiöse, sprachliche Hintergründe der Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sowie in der Vielfalt künstlerischer Ausdrucksweisen: Malerei, Ton, Druck, Collage und Film. Die Gruppe wuchs zu einem Team zusammen. Es trafen sich junge Menschen, die sonst wohl kaum miteinander die Erfahrung gemacht hätten, dass wir aus unserer Vielfalt heraus etwas Aussagekräftiges und ästhetisch Ansprechendes schaffen können.

 

Text und Fotos: Renate Ziegler, Kunstwerkstatt Bad Kreuznach e.V.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“