Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Mai 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Terminübersicht

Argumentationstraining gegen die Sprachlosigkeit: Kontern gegen Rassismus

20170328 aufstehen gegen rassismus
Die internationalen Wochen gegen Rassismus sind zwar gerade vorbei – das Problem in unserer Gesellschaft bleibt allerdings weiterhin bestehen.

Viele Ehrenamtliche in der Geflüchteten-Arbeit erleben es selbst, ihr Engagement trifft auf Unverständnis, sie sehen sich mitunter mit deutlich rassistischen und diskriminierenden Äußerungen konfrontiert. Da ist es oft nicht leicht, die richtigen Worte zu finden. Das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ hilft und bietet Argumentationstrainings in ganz Deutschland an bzw. bildet „Stammtischkämpfer*innen“ aus.

Aktualisiert am Dienstag, 28. März 2017 15:31

Zugriffe: 1579

Weiterlesen...

Protest gegen Rechtspopulisten: „Koblenz bleibt bunt“

20170116 koblenz buntAm Samstag, den 21. Januar trifft sich in den Rhein-Mosel-Hallen in Koblenz auf Einladung der AFD die Fraktion der rechtspopulistischen Parteien im Europäischen Parlament „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) zu einem Kongress. Erwartet werden bis zu 1000 Personen aus dem rechtspopulistischen und rechtsradikalen Spektrum aus ganz Europa, u.a. Marine Le Pen (Front National, Frankreich), Geert Wilders (PVV, Niederlande), Matteo Salvini (Lega Nord, Italien) und Frauke Petry (AFD).

Das Bündnis „Koblenz bleibt bunt“ wendet sich gegen Ausgrenzung, Hetze, Rassismus und Hass und ruft zu einer Kundgebung für Demokratie, Respekt und Vielfalt auf. Daran anschließend wird es eine Demonstration geben. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Koblenzer Hauptbahnhof.

Den Aufruf des Bündnis unterzeichneten sehr viele UnterstützerInnen und eine Veranstaltung auf Facebook gibt es auch.

Aktualisiert am Dienstag, 24. Januar 2017 09:35

Zugriffe: 1389

FLUCHT 2.0 - an odyssey to peace - Verlängert bis 29. Mai

2016-03-04 flucht FlyerBis zum 29. Mai 2016 ist im Mainzer Dommuseum die Ausstellung FLUCHT 2.0 - an odyssey to peace zu sehen. Acht Geflüchtete haben gemeinsam mit der Kunstdozentin Dr. Doaa Elsayed und der Journalistin Jeanette Schindler die Ausstellung über ihre Flucht nach Deutschland konzipiert. Mit Fotos, Kurz-Filmen, Facebook-Einträgen, die während der Flucht entstanden, erzählen die Geflüchteten ihre persönlichen Geschichten. Auch die ersten Eindrücke in Deutschland sind Teil der Ausstellung.

Aktualisiert am Freitag, 29. April 2016 12:56

Zugriffe: 2127

Öffnungszeiten und weitere Informationen

Proteste gegen Demonstration der NPD in Worms

nonazisFür kommenden Freitag, den 1. Mai 2015, hat die NPD Rheinland-Pfalz eine Demonstration in Worms angemeldet. Das Motto lautet „Asylbetrug macht uns arm" und seitens der NPD wird dazu überregional mobilisiert. Seit einigen Jahren versucht die NPD den „Tag der Arbeit" für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.
Verschiedene Gruppierungen, Parteien, Kirchen und Initiativen aus Worms und Umgebung rufen zu Protesten gegen den Aufmarsch der NPD auf.

Aktualisiert am Mittwoch, 29. April 2015 19:05

Zugriffe: 2805

Informationen zu Gegenprotesten

Interkultureller Rat fördert Veranstaltungen von und mit Flüchtlingen

logo interkultureller ratZum ersten Mal gibt es im Rahmen der bundesweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März 2015 die Initiative „Veranstaltungen mit Flüchtlingen“.
Sie soll Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, die Möglichkeit bieten, in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen Veranstaltungen zu organisieren, deren Themensetzung und Ablauf sie selbst bestimmen.

Aktualisiert am Mittwoch, 14. Januar 2015 12:22

Zugriffe: 2375

Weitere Informationen

Internationalen Wochen gegen Rassismus

logo internationale wochen gegen rassismus

Seit 1994 finden rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März bundesweit Veranstaltungen zum Thema Rassismus statt und werden vom Interkulturellen Rat als Internationalen Wochen gegen Rassismus koordiniert. 2015 finden sie vom 16. - 29. März 2015 statt. Der Interkulturelle Rat hat dazu umfangreiche Informationsmaterialien veröffentlicht.

 

Aktualisiert am Montag, 22. Dezember 2014 16:08

Zugriffe: 2594

Weiterlesen...

Beratungsnetzwerk bietet Durchführung von Planspielen an

logo tfksIm Rahmen seiner Beratungsdienstleistungen bietet das „Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz“ ab sofort auch die Durchführung von Planspielen im Themenfeld „Rechtsextremismus" an.

Ziel des Planspiels ist es, dass sich zivilgesellschaftlich engagierte Gruppen, MitarbeiterInnen in Genehmigungsbehörden oder auch Polizeikräfte besser auf die Veranstaltungen (Demonstrationen, Mahnwachen, Infostände, etc.) von Rechtsextremen vorbereiten bzw. besser darauf reagieren können.

Aktualisiert am Mittwoch, 22. Oktober 2014 18:20

Zugriffe: 2400

Weiterlesen...

Neues Bundesprogramm: „DEMOKRATIE LEBEN!“

logo bmfsfj Mit dem neuen Bundesprogramm "Demokratie leben - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" fördert das Bundesfamilienministerium das zivile Engagement für Demokratie und Vielfalt. Mit dem Programm, das 2015 startet, werden Initiativen und Vereine langfristiger und nachhaltiger unterstützt als bisher.

Aktualisiert am Mittwoch, 16. Juli 2014 10:59

Zugriffe: 3465

Weiterlesen...

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)