Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< April 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Terminübersicht

Protest gegen Rechtspopulisten: „Koblenz bleibt bunt“

20170116 koblenz buntAm Samstag, den 21. Januar trifft sich in den Rhein-Mosel-Hallen in Koblenz auf Einladung der AFD die Fraktion der rechtspopulistischen Parteien im Europäischen Parlament „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) zu einem Kongress. Erwartet werden bis zu 1000 Personen aus dem rechtspopulistischen und rechtsradikalen Spektrum aus ganz Europa, u.a. Marine Le Pen (Front National, Frankreich), Geert Wilders (PVV, Niederlande), Matteo Salvini (Lega Nord, Italien) und Frauke Petry (AFD).

Das Bündnis „Koblenz bleibt bunt“ wendet sich gegen Ausgrenzung, Hetze, Rassismus und Hass und ruft zu einer Kundgebung für Demokratie, Respekt und Vielfalt auf. Daran anschließend wird es eine Demonstration geben. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Koblenzer Hauptbahnhof.

Den Aufruf des Bündnis unterzeichneten sehr viele UnterstützerInnen und eine Veranstaltung auf Facebook gibt es auch.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)