Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< August 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27283031  

Terminübersicht

Newsletter September 2016

 

Durch die Weiterführung des Bundesprogramms „Demokratie leben - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ und dem lokalen Förderfond „Kreuznach für Vielfalt“ können weiterhin Projekte für Vielfalt, Toleranz, Demokratie und Integration und gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus unterstützt werden. Interessierte Projektträger können sich an die Koordinierungsstelle wenden.


Aus den Projekten

Das Jugendforum berichtet über bisherige Aktivitäten

logo kreuznach fuer vielfalt kleinDas Jugendforum ist eine, durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben, ins Leben gerufene Initiative. Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahre) werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.
Im Frühsommer 2015 wurde das Jugendforum von engagierten Jugendlichen aus dem Kreis Bad Kreuznach gegründet. Hauptziel war die Umsetzung von gemeinsamen Projektideen und die Auseinandersetzung mit den aktuellen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Diskursen. Hier wurde zunächst der Fokus auf die Flüchtlingsarbeit gelegt.

Ausführlichen Bericht über die bisherigen Aktivitäten des Jugendforums


Respekt und Menschenwürde - Bildungs- und Erlebnisfahrt

2013-12-11 bildungsfahrt eifelVom 30.09. - 03.10.2016 veranstaltet die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach eine Bildungs- und Erlebnisfahrt in die Eifel. Ziel der Fahrt ist die „Ordensburg“ Vogelsang. Der von den Nationalsozialisten als Ausbildungsstätte für Führungskader errichtete Gebäudekomplex, dient heute als Bildungs- und Kulturstätte.

Ziel der Fahrt ist das Kennenlernen und kritische Auseinandersetzung mit nationalsozialistischen Ansichten und Methoden, das eigene Menschenbild zu entwickeln, den Umgang miteinander zu gestalten und Selbstbewußtsein zu stärken.

Zum Beitrag auf der Webseite


Starke Gemeinschaft der Kulturen - Kinderfreizeit des Kirchenkreises lädt alle ein

logo kreuznach fuer vielfalt kleinZu einer starken Gemeinschaft auf Zeit fanden sich 21 Kinder aus aller Herren Länder in einer interkulturellen Freizeit des evangelischen Kirchenkreises An Nahe und Glan im Bootshaus Boos zusammen. Zehn Tage lang knüpften sie am Netz ihrer Beziehungen, frischten alte Freundschaften auf und schlossen neue.
„Gemeinschaft – wir gehören zusammen“ lautete das Motto der Freizeit, das sich wie ein roter Faden durch die Spiele, das gemeinsame Essen und Singen sowie die Kunst-Workshops zog bis hin zu einem Gottesdienst mit der Gemeinde in der evangelischen Kirche in Boos.

Zum Beitrag mit Fotos


Aus der Region

Integrative Jugendarbeit neuer Schwerpunkt der Stadtjugendförderung

logo khUnter den Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen aus ihrer Heimat flüchten mussten und nun auch in Bad Kreuznach ankommen, sind auch viele Kinder und Jugendliche. Über 50% aller Menschen mit Fluchterfahrung in Deutschland sind unter 25 Jahre. Daher gibt es in Bad Kreuznach einen neuen Arbeitsschwerpunkt bei der städtischen Jugendförderung: integrative Jugendarbeit. Seit August ist Vanessa Berg mit einer halben Stelle für diesen Bereich die Ansprechpartnerin.

Der Arbeitsschwerpunkt umfasst die Öffnung aller Angebote der Jugendförderung auch für Jugendliche mit Fluchterfahrung, indem Unsicherheiten oder sprachliche Hürden bewältigt werden.

Weitere Informationen im Beitrag


Programm zu den Interkulturellen Wochen 2016

logo ikw 2016

Auch in diesem Jahr lautete das Motto der Interkulturellen Wochen „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ und es zahlreiche Veranstaltungen in Bad Kreuznach und Umgebung werden im September und Oktober von vielen unterschiedlichen Organisationen, Vereinen und Kirchen organisiert.
Ein buntes Eröffnungsfest findet am 10. September von 12-18 Uhr auf dem Kornmarkt statt.

Alle weiteren Termine im Flyer der Interkulturellen Wochen 2016 in Bad Kreuznach und Umgebung


Broschüren

Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD

logo Amadeu„Nachfragen, Klarstellen, Grenzen setzen.“ lautet der Titel der Handreichung, die von der Amadeu Antonio Stiftung im April 2016 veröffentlicht wurde. Die Stiftung reagiert damit auf die Entwicklung der AfD hin zum zentralen rechten Akteur in Deutschland. Der Erfolg der Partei bei den letzten Landtagswahlen gelang vor allem dank ihres rechtspopulistischen Auftretens.
Beitrag und Download der Broschüre


 Hetze gegen Flüchtlinge in Sozialen Medien

logo AmadeuSeit vermehrt Flüchtlinge im deutschsprachigen Raum Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, explodieren die sozialen Netzwerke. Alle und jede haben eine Meinung, eine Warnung, Sorgen, sehr viel Hass und noch mehr Wut.
In vielen Formen treffen Benutzer_innen auf explizit rassistische und flüchtlingsfeindliche Aussagen und Kommentare, oder beteiligen sich aktiv selbst daran. Schon lange agitieren Rechtsextreme und Kameradschaften in Sozialen Netzwerken, besetzen gezielt Themen – beispielsweise Heimatschutz – rekrutieren Gefolgschaft und verbreiten rechtsideologisierte Propaganda. Im Zuge der Flüchtlingsdebatte zeigt die Strategie nun Wirkung:

Zum Beitrag und Download der Broschüre


Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)