Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< Oktober 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
1234567
891011121314
151617181921
22232425262728
293031    

Terminübersicht

Newsletter Dezember 2015

Aus den Projekten

Studienfahrt nach Auschwitz - Aus der Erinnerung wächst Verantwortung

 Vom 17. - 24. Oktober 2015 fand eine gemeinsame Fahrt des Evangelischen Jugendzentrums Baumholder mit dem Evangelischen Jugendcafé Kirn nach Auschwitz statt. Neben dem Besuch des ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, standen weitere Ziele auf dem Programm der Fahrt, auf die sich die 15 Teilnehmenden im Alter von 15 – 63 Jahren an fünf Abenden im Vorfeld vorbereitet hatten.

Ausführlicher Beitrag und Stimmen der Teilnehmenden



Kunstprojekt „SAY IT LOUD!“

logo kunstwerkstattDas interkulturelle Kunstprojekt „Say it loud!“ fand in den Herbstferien 2015 in der Kunstwerkstatt Bad Kreuznach statt. Das Projekt betreuten Dr. päd. Beate Dehnen, Hannelore Hilgert, Renate Ziegler und Jaroslava Ottenbreit. Finanziert wurden die Workshops vom Lokalen Projektfonds „Kreuznach für Vielfalt“. Dabei entstanden neben verschiedenen Kunstwerken, ein Making-of Video und ein ausführlicher Bericht.

Beitrag mit vielen Bildern und schönem Video



Colour Your Step - Treppe der Vielfalt

Treppe der VielfaltTreppe der VielfaltIn einem gemeinsamen Projekt in den Sommerferien gestalteten die türkisch-islamische DITIB Gemeinde, der Verein Alternative JugendKultur e. V. und die Stadtjugendförderung Bad Kreuznach eine Treppe der Vielfalt.
Eine Fußgängerbrücke am Rande der Innenstadt wurde durch den Einsatz der Jugendlichen farbenfroh und einladend gestaltet. In räumlicher kurzer Distanz zu der Treppe sind verschiedene Jugendgruppen zu finden.

Preisgekrönt war das Konzept des Projektes bereits vor Beginn der Umsetzung: Mit dem Integrationspreis 2015 des Radiosenders bigFM.

Ganzer Beitrag mit Bildern



Begegnungsreise 2016 für Jugendliche in den Libanon

logo kirchenkreis nahe glanIn den Osterferien nächsten Jahres veranstaltet das Pfarramt für Ausländerarbeit im Kirchenkreis An Nahe und Glan wieder eine Studien- und Begegnungsreise in den Libanon.

Vom 22. März bis 2. April 2016 können Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Landkreis Bad Kreuznach unter sachkundiger Begleitung durch Said Arnaout das Land und seine Menschen näher kennenlernen. Ein Vorbereitungsseminar für die Teilnehmenden findet am 30. Januar 2016 statt.

Weitere Details zu Programm und Ablauf der Reise im Flyer:  pdfLibanon 2016



Aus der Region

Begegnungsmöglichkeiten für Geflüchtete, Ehrenamtliche und Interessierte

logo kreuznach fuer vielfalt kleinBei einer Tasse Tee oder Kaffee, einem Stück Kuchen oder Gebäck in ungezwungenem Rahmen miteinander ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen, Netzwerke ausbauen – das ist der Grundgedanke der Willkommenscafés.
Sie bieten einen guten Treffpunkt für Geflüchtete, ehrenamtlich Aktive und interessierte Menschen. In der Stadt Bad Kreuznach gibt es dazu regelmäßige Angebote der Caritas, der AJK und vom Ausländerpfarramt.

  • Bon-Café, Ausländerpfarramt,jeden Mittwoch 14:30-17:30, Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, pdfMehrsprachige Einladung
  • Ehrenamts-Café, Ausländerpfarramt, Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, ab 6. Januar wieder mittwochs 10-12 Uhr
  • Welcome-Café der Caritas, Ab 11. Januar wieder jeden Montag von 14:30 - 16:30 Uhr, Bahnstr. 26
  • Refugees Welcome Café der Alternativen Jugendkultur (AJK), Planiger Str. 29, ab 07. Januar 2016 donnerstags von 15-17 Uhr


Aus für Langenlonsheim - Erweiterung Unterkunft Planiger Straße - Unterkunft Römerkastell wird aufgelöst

Keine Unterkunft in Langenlonsheim

Die Pläne des Landes in Langenlonsheim eine Außenstelle der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende Ingelheim mit einer Kapazität für 1000 Menschen einzurichten, werden nicht weiter verfolgt. Nachdem sich die Verkaufsverhandlungen zwischen dem derzeitigem Mieter und Kaufinteressenten und dem Eigentümer des Geländes schwieriger als zunächst gedacht gestalteten, wurde der Vorvertrag mit dem Land einvernehmlich aufgelöst.

Erweiterung der Unterkunft Planiger Straße

Die Anfang Oktober eigentlich als Übergangslösung eingerichtete Notunterkunft Planiger Straße in Bad Kreuznach, wird auf eine Kapazität für 1500 Menschen erweitert. Zur Zeit wird nur eine Halle des Geländes genutzt und es sind etwa 220 Menschen dort untergebracht. Ab 1.1.2016 ist das Land Mieter des gesamten Gebäudekomplexes. Die als Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Ingelheim fungierende Einrichtung wird weiterhin vom Deutschen Roten Kreuz betrieben.

Notunterkunft Römerkastell

Seit September wurden zwei Turnhallen am Schulzentrum Römerkastell als Notunterkunft für Zufluchtsuchende genutzt. Diese vom Malteser Hilfsdienst betriebene Einrichtung wird am 29. Februar 2016 aufgelöst. Als Grund gab das Land an, dass die Zahl der Neuankömmlinge rückläufig sei und in anderen Unterkünften genügend Kapazitäten geschaffen wurden. Unterkünfte in Turnhallen werden deswegen zuerst aufgelöst und stehen wieder dem normalen (Schul-)Sport zur Verfügung stehen.



Informationen

Info-Messe für Ehrenamtliche

logo rlp staatskanzleiDie Initiative für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz wir-tun-was.de veranstaltet am 30. Januar 2016 eine Info-Messe für „Ehrenamt und Flüchtlinge“.

In der Alten Lokhalle in Mainz können sich von 10 – 16 Uhr ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Aktive informieren, austauschen und vernetzen.
Eine Anmeldung ist erforderlich, Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2016.
Weitere Informationen im pdfFlyer zur Veranstaltung.

Zur Anmeldung



Unterstützung zu Einwohnerversammlungen durch das Beratungsnetzwerk

logo kreuznach fuer vielfalt kleinImmer häufiger informieren die Städte und Gemeinden Einwohner über die Unterbringung von Geflüchteten durch Einwohnerversammlungen.
Das „Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz“ hat ein Unterstützungsangebot entwickelt, damit Einwohnerversammlungen zum Thema Flucht und Asyl nicht durch antidemokratische, nationalistische oder fremdenfeindliche Personen oder Organisationen gestört und für ihre Zwecke instrumentalisiert werden können.
pdfInfoflyer als PDF

 


Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)