Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Juni 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    123
45678910
11121314151617
181920212224
252627282930 

Terminübersicht

Newsletter April 2014

Aus dem Lokalen Aktionsplan


Multimedialer Kunstworkshop für Kinder und Jugendliche

logo kunstwerkstattZwei multimediale interkulturelle Kunstworkshops bietet die Kunstwerkstatt Bad Kreuznach e.V. in den Osterferien an. Im Mittelpunkt steht dabei die Sinneswahrnehmung des Hörens. Kinder und Jugendliche können dabei auf verschiedene Weise ihr Hören und gehört werden ausdrücken: Mit Malen, filmen, drucken und arbeiten mit Ton. Weitere Informationen auf der Internetseite der Kunstwerkstatt: www.kunstwerkstatt-kh.de



Nachhaltigkeit von Lokalen Aktionsplänen

Titelbild der Broschüre icherung der Nachhaltigkeit von Lokalen AktionsplänenBundesweit beschäftigen sich die lokalen Aktionspläne mit dem Thema der Nachhaltigkeit. Wie können die geschaffenen Strukturen möglichst lange und standhaft erhalten bleiben, auch über eine Förderung durch das Bundesprogramm hinaus?
Wie es gehen kann, wird in der Broschüre „Sicherung der Nachhaltigkeit von Lokalen Aktionsplänen“ beschrieben. Der Lokale Aktionsplan Bad Kreuznach hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht!

In Zusammenarbeit zwischen ISS-Frankfurt e.V., Camino-Werkstatt gGmbH und der gsub-Projektegesellschaft mbH ist im Jahr 2013 gefördert durch das Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN die Handreichung: Sicherung der Nachhaltigkeit von Lokalen Aktionsplänen erarbeitet worden. Mitgewirkt daran haben auch Koordinatorinnen und Koordinatoren lokaler Aktionspläne mit Beispielen und Tipps aus der Praxis.

pdfDownload der Handreichung auf der Seite des Bundesprogramms (4,05 MB)



Aus der Region


Neue Umbauauflagen gefährden Kulturzentrum der AJK

logo ajkIn einem offenen Brief wendet sich der Verein Alternative JugendKultur e.V. an die Öffentlichkeit und bittet um Unterstützung. Hohe Kosten durch neue Auflagen gefährden den Erhalt der Konzession zum Getränkeverkauf, durch den der langfristige Unterhalt des Kulturzentrums Planigerstraße gesichert werden sollte. Die finanziellen Mittel des Vereins sind nach der langen Umbauphase erschöpft. Deshalb bittet der Verein dringend um finanzielle Unterstützung, etwa 10 000 € sind kurzfristig nötig.
Spenden sind auch über die Crowdfunding-Plattform betterplace.org möglich.

Offener Brief des Vereins Alternative JugendKulur



Ausstellung: Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord

Foto: Thomas Lohnes„Zurück ins Leben“ lautet der Titel einer Ausstellung über Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord. Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Bad Kreuznach zeigt das Schulreferat der evangelischen Kirchenkreise vom 4. April bis einschließlich 9. Mai Fotos von Szenen aus dem afrikanischen Partnerland von Rheinland-Pfalz, mit dessen Synodalregion Rubengera auch der Kirchenkreis An Nahe und Glan verbunden ist.

Mehr Informationen zur Ausstellung



Stadtteilbüro im Pariser Viertel eröffnet

logo khWer dieser Tage am Haus Planiger Straße 17 vorbeiläuft bemerkt dort neuerdings ein reges Treiben. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Bäckerei wurden renoviert und statt Brötchen werden hier nun Ideen für den Stadtteil gebacken. Das Stadtteilbüro der „Sozialen Stadt“ im Pariser Viertel wurden Ende Februar von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer mit einem bunten Programm eröffnet.

Weiterlesen



Materialien


Studie: NPD in den Kommunalparlamenten

logo lpbDie Landeszentrale für politische Bildung in Rheinland-Pfalz hat das Ergebnis einer Studie zur NPD in Kommunalparlamenten veröffentlicht. In sieben rheinland-pfälzischen Kommunalparlamenten sitzen seit der letzten Kommunalwahl im Jahre 2009 Vertreter der NPD.
Die Studienergebnisse sollen auch helfen Strategien im Umgang mit künftigen Vertretern zu entwickeln, denn bei der kommenden Kommunalwahl kandidiert die NPD erneut für sieben Kommunalparlamente. Als gedrucktes Exemplar kann die Studie schriftlich bei der Landeszentrale für politische Bildung, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz, bestellt werden.

PDF-Version der Studie: pdfDie NPD in rheinland-pfälzischen Kommunalparlamenten



Broschüre: „Was tun, damit’s nicht brennt?“

logo bag krGemeinsam mit der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus und der Evangelischen Akademie zu Berlin veröffentlicht die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus eine erste Online-Handreichung zur Prävention von und Intervention bei rassistischen Mobilisierungen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Geflüchteten.

pdfOnline-Leitfaden „Was tun, damit’s nicht brennt?“

 



Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)