Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< September 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
29

Terminübersicht

Rechtsextremistische Straftaten in Rheinland-Pfalz

logo isimAuf eine kleine Anfrage der Grünen im Landtag gab das Innenministerium vorläufige Zahlen zu rechtsextremistischen Straftaten in Rheinland-Pfalz bekannt. Im Zeitraum von Januar bis November 2011 gab es in Rheinland-Pfalz nach Auskunft des Innenministeriums insgesamt 575 Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund. Etwas weniger Straftaten, aber deutlich mehr Gewaltdelikte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der überwiegende Teil der Straftaten (etwa 70%) waren Propagandadelikte, Volksverhetzung (etwa 10%) und Sachbeschädigung (etwa 5%). Das bedeutet einen Rückgang von knapp 3%. Die Anzahl der Gewaltdelikte stieg hingegen um knapp 30% auf 29 Delikte.
Diese Zahlen seien vorläufig, da es durch Korrekturen und Nachmeldungen noch zu Änderungen kommen kann, so das Innenministerium.

Rechtsextreme Aktivitäten

Die Antwort des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur als PDF zum Download:
pdf„Rechtextremistische Aktivitäten in Rheinland-Pfalz“(254 KB).

Auch interessant am Schreiben des Innenministeriums ist eine Auflistungen aller dem Ministerium bekannten rechtsextremen Aktivitäten wie Infostände, Kundgebungen und sonstigen Veranstaltungen. Als regionaler Schwerpunkt der Aktivitäten sticht hier besonders die Pfalz hervor.

Schwerpunkt Präventionsarbeit

Außerdem werden die Maßnahmen der Landesregierung und der daran beteiligten Ministerien zur Bekämpfung des Rechtsextremismus ausführlich dargestellt. Der Schwerpunkt wird dabei auf Prävention gesetzt.
Herausgehoben werde neben der 2008 geschaffenen „Präventionsagentur gegen Rechtsextremismus" des Verfassungsschutzes auch das Landesjugendamt (Aussteigerprogamme, Beratungsnetzwerk, komplex und maps) und die Landeszentrale für politische Bildung.

 

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)