Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Juli 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Terminübersicht

Expertise zu Terror von rechts: „Ein Jahr nach den NSU-Urteilen“

logo mediendienst integrationWie groß ist die Gefahr durch rechten Terror heute? Welche Auswirkungen hatten die Urteile im NSU-Prozess auf die rechte Szene?
Diesen Fragen geht Dr. Matthias Quent, Soziologe und Rechtsextremismusforscher am Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) in Jena, in seiner kürzlich vom Mediendienst Integration veröffentlichten Expertise nach.

Durch den Tod des mutmaßlich von einem Rechtsterroristen Anfang Juni 2019 erschossenen CDU-Politikers Walter Lübcke, und die Reaktionen von Politik und Gesellschaft darauf, besonders interessant.

Ausführlicher Beitrag mit Zusammenfassung der Ergebniss auf mediendienst-integration.de.

Expertise zum Download:Wie groß ist die Gefahr durch rechten Terror?

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)