Kreuznach für Vielfalt

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Aktuelles Projekt:

Jugendplanspiel Islamismus und Islamfeindlichkeit


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< November 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Terminübersicht

Digitale Handlungsstrategien gegen Rechtsextremismus

logo AmadeuUnter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit verbreiten Menschenfeinde schon lange ihre Propaganda im Social Web. Das Projekt no-nazi.net der Amadeu Antonio Stiftung entwickelt seit Jahren erfolgreich Gegenstrategien und stellt die Ergebnisse in einer neuen Handreichung vor.

Die Handreichung pdfsteht zum Download bereit oder kann in Druckform bei der Amadeu Antonio Stiftung bestellt werden.

Rechtsextreme, Antisemit/innen, Verschwörungstheoretiker/innen und Islamhasser/innen nutzen das Web 2.0 seit Jahren professionell für ihre Zwecke. Inzwischen ist das Internet das Propagandamedium Nummer eins für Menschenfeinde aller Art. Hier kann sich die Hetze nicht selten ungestört viral verbreiten – weil die Betreibenden der Netzwerke überfordert sind und unbedarfte Nutzer/innen sie nicht gleich erkennen. Auch die Pegida-Bewegung macht sich dies zu Nutze. Was seit langem online schwelte, bricht sich nun Bahn auf Massendemonstrationen, die online koordiniert werden.

Umso wichtiger ist es, dass sich auch die Zivilgesellschaft im Web 2.0 engagiert.

Die Amadeu Antonio Stiftung tut dies seit 2011 mit dem Modellprojekt „no nazi.net – Für Soziale Netzwerke ohne Nazis", dessen Arbeit in der beiliegenden Broschüre detailliert beschrieben wird: Wie geht no-nazi.net vor, um Hate Speech im Netz zu bekämpfen, welchen Stellenwert nimmt das projekteigene Monitoring ein? Wie kann mit den Netzwerkbetreibenden zusammengearbeitet werden und wie funktioniert der direkte Draht zu den Nutzerinnen und Nutzern?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die neuen Handreichung "no-nazi.net - Digitale Handlungsstrategien gegen Rechtsextremismus". Damit stellt no-nazi.net exemplarisch dar, dass Radikalisierungsprävention auch im Netz erfolgreich praktikziert werden kann.

logo nonaziDie Online-Arbeit knüpft an Erfahrungen des Offline-Engagements an und stärkt eine aktive demokratische Kultur, die sich Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus entschieden entgegenstellt. Wir werden die erfolgreiche Projektarbeit auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Neuigkeiten gibt es unter: no-nazi.net

 

Quelle: amadeu-antonio-stiftung.de

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)