Kreuznach für Vielfalt

Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< September 2019>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Terminübersicht

Handreichung: „Demokratie in Gefahr. Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD“

logo AmadeuDie AfD ist die erfolgreiche NPD: Amadeu Antonio Stiftung warnt vor existenzieller Bedrohung der Zivilgesellschaft und fordert gesellschaftlichen Konsens zur Ächtung von Rechtsradikalen

Die Amadeu Antonio Stiftung warnt davor, die rechtsradikale AfD als rechtspopulistische Partei zu verharmlosen. Die AfD hat mit ihren Angriffen auf die liberale Demokratie die Programmatik der NPD modernisiert und anschlussfähig gemacht. Sie höhlt die Demokratie von innen aus, greift Grundrechte an und versucht, Verteidiger der Demokratie gezielt unter Druck zu setzen. Zu diesem Ergebnis kommt die Handreichung „Demokratie in Gefahr. Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD“, die die Stiftung am heute vorstellte.

KonterBUNT - App zum Umgang mit Stammtischparolen

20190724 logo konterbuntDie niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung hat eine App entwickelt, die auf spielerische Weise Informationen und Gegenstrategien im Umgang mit Stammtischparolen aufzeigt.
Texte, Parolen und Argumente wurden in Kooperation mit vielen Organisationen und Expert*innen aus verschiedenen Bereichen von häufig von Rassismus oder gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit Betroffenen erstellt.

Die kostenlose App ist für Android und iOS verfügbar, kann aber auch im Internetbrowser getestet und gespielt werden.  Auf der Projektseite gibt es auch weitere Infos und einen Strategieguide zum Umgang mit Stammtischparolen:

konterbunt.com

 

Expertise zu Terror von rechts: „Ein Jahr nach den NSU-Urteilen“

logo mediendienst integrationWie groß ist die Gefahr durch rechten Terror heute? Welche Auswirkungen hatten die Urteile im NSU-Prozess auf die rechte Szene?
Diesen Fragen geht Dr. Matthias Quent, Soziologe und Rechtsextremismusforscher am Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) in Jena, in seiner kürzlich vom Mediendienst Integration veröffentlichten Expertise nach.

Durch den Tod des mutmaßlich von einem Rechtsterroristen Anfang Juni 2019 erschossenen CDU-Politikers Walter Lübcke, und die Reaktionen von Politik und Gesellschaft darauf, besonders interessant.

Ausführlicher Beitrag mit Zusammenfassung der Ergebniss auf mediendienst-integration.de.

Expertise zum Download:Wie groß ist die Gefahr durch rechten Terror?

Neue Broschüre zur Interkulturellen Öffnung

Logo IntegrationsministeriumDas Integrationsministerium hat die neue Broschüre „Läuft bei uns: Wir machen Interkulturelle Öffnung“ veröffentlicht.
Die Broschüre stellt 13 Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen in Rheinland-Pfalz vor, die Prozesse zur Interkulturellen Öffnung erfolgreich umgesetzt oder durchgeführt haben. Darunter auch der Bad Kreuznacher Verein „Frauen helfen Frauen“.
Die 25-seitige Broschüre als PDF zum Download, die Best-Practice-Beispiele gibt es auch online

Orientierungshilfe zum Umgang mit Rechtspopulismus

Logo der EVANGELISCHEN KIRCHE in Hessen und NassauAngesichts zunehmender populistischer Tendenzen und aufgrund zahlreicher Nachfragen aus Gemeinden hat die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) im Januar 2019 eine Orientierungshilfe zum Umgang mit Rechtspopulismus veröffentlicht.

Die kompakte Handreichung enthält eine Einführung in das Wesen des Populismus, zeichnet theologische Leitlinien auf und gibt kirchenrechtliche Tipps zur praktischen Auseinandersetzung. Das Papier soll vor allem Kirchenvorstände bei ihrer Arbeit unterstützen. Zum Download der Handreichung

Weitere Materialien der EKHN zu Themen Demokratie stärken und zum Umgang mit Rechtspopulismus auf unsere.ekhn.de/themen/demokratie-staerken.

Förderprogramm: Gespräche gestalten – Gemeinsam handeln

logo miteinander-reden
Gesucht werden 100 MITEINANDER REDEN PROJEKTE in Deutschland
Ideenwettbewerb und Weiterbildungsangebot für Akteure in ländlichen Räumen, initiiert und finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Über das Programm können auf kurzem, unbürokratischem Weg Unterstützungsleistungen für Projektmanagement, Beratung und Prozessbegleitung sowie Fördermittel vonn 5.000 bis 12.000 Euro für kleine, mittlere und größere Projekte abgerufen werden.

Solidarität statt Hetze: Love-Storm bietet Trainings und Community gegen Hass im Internet an

logo lovestormEin Start-Up aus der Friedensbewegung will Zivilcourage ins Netz bringen. Die neue LOVE-Storm-Internetplattform plant hunderte Trainings, in denen Betroffene und Interessierte lernen, Hassangriffe im Netz zu stoppen. Der Clou: Stoßen Trainierte auf Hasskommentare oder werden selbst angegriffen, können sie sich gegenseitig und andere LOVE-Stormer*innen zur Hilfe rufen. Eine Community entsteht, in der niemand mehr alleine auf Hass und Hetze reagieren muss.

Handreichung: „Ene, mene, muh – und raus bist du!“

logo AmadeuDie neue Handreichung der Amadeu-Antonio-Stiftung "Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik" für das Handlungsfeld Kindertagesbetreuung reagiert auf neue Herausforderungen im Umgang mit Abwertungen, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.

Direkt zur Handreichung auf amadeu-antonio-stiftung.de

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)