Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Aktuelles Projekt:

Jugendplanspiel Islamismus und Islamfeindlichkeit


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Terminkalender

<< September 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Terminübersicht

Hör mal zu! - multimedialer Kunstworkshop

Ziele und Inhalte des Projektes

Als Ausgangspunkt für die visuelle Arbeit im Bereich der darstellenden Künste wählen wir die Sinneswahrnehmung des Hörens. Oftmals wird diese Sinneswahrnehmung vernachlässigt obwohl ein Großteil unserer kulturellen Identität auch akustisch geprägt und entwickelt wird.

Wir werden uns vor allem mit zwei Richtungen des Hörens beschäftigen:

  1. Hörerlebnisse inter-kulturell
  2. Wer hört mir eigentlich wirklich zu? Und wem höre ich gerne zu?

Hören ist zutiefst gekoppelt an verstehen und verstanden werden! Wir wollen an diesen Aspekten arbeiten und den Kindern und Jugendlichen mit und durch das Medium Kunst eine Stimme geben, um

  1. auszudrücken, wie sie unterschiedliche kulturelle Höreindrücke wahrnehmen und dabei empfinden und
  2. wie sie sich als junge Menschen erleben zwischen gehört werden und anderen zuhören.

Projektträger

Kunstwerkstatt Bad Kreuznach e. V.
Renate Ziegler
Mannheimer Str. 71
55543 Bad Kreuznach

0671-92031480
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
kunstwerkstatt-kh.de

Handlungskonzept

2 Tage für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren, 1Tag für Kinder von 5 - 10 Jahren

SKULPTUR:
Mosaik aus vielen Ohren, von jedem geformt, diese werden in gefalteten Papierschachteln arrangiert.

FILMKUNST:
Audio-Video Arbeit Mit einer Videokamera wird ein Filmteam die Projekttage begleiten. Aus diesem Filmmaterial wird ein Kurzfilm „Making Of“  erstellen.Ein Kinder-Interview Team wird während eines Projekttages Interviews mit den anderen TN durchführen, die zu einer Audiocollage zusammengeschnitten werden.

MALEREI:
malerisch ein Triptychon gestalten in drei Schritte:
Gefahr-Angst-Flucht ... Unterwegs-sein ... Ankommen. farbsymbolische Umsetzung: 1. dunkel-bedrohlich, 2. wasser-himmel-blau, 3. quer durch den Regenbogen. Kinder arbeiten in Teams an Leinwänden.

DRUCK UND POESIE: 
Wort und Drucktechniken verbinden und zum Ausdruck werden zu lassen.
Einstieg über verschiedene auditive Wahrnehmungsübungen, Hör- und Sprechübungen, Philosophieren über das Hören, verschiedene Sprachen thematisieren. Konkret arbeiten alle für sich an einem Wort und einer farblichen Unterlegung desselben. Buchstaben werden aus Moosgummi ausgeschnitten oder große alte Holzlettern, der Untergrund als Mono-Druck kreiert.

RIESENCOLLAGE:
Als Abschlussarbeit wollen wir eine übergroße Riesencollage erarbeiten, in die Elementen all dessen, was wir erhört/gehört, gesehen/betrachtet, gespürt/gefühlt, ertastet/geformt, gesprochen/getextet, gemalt/zusammengestellt... haben einbezogen wird. Hier werden neben künstlerischen Fähigkeiten vor allem Teamarbeit, Zuhören und gemeinsam Lösungen finden gefordert und gefördert.

Weiterer Beitrag

Bericht und Bilder zur Durchführung des Projekts

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)