Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

captcha

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Dezember 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
      

Terminübersicht

Begegnungsfreizeit für Kinder

In einer 10 tägigen Kinderbegegnungsfreizeit soll das Zusammenleben von Kindern verschiedenster Herkunft  als Normalität und Bereicherung erlebt werden. Die Kinder äußern am Ende ihr Interesse an einer ähnlichen Maßnahme erneut teilzunehmen.

Projektträger

Jugendreferat im Kirchenkreis An Nahe und Glan
Kurhausstraße 8
55543 Bad Kreuznach

0671 2985666

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ev-jugendreferat.de

Ziele und Inhalte

Die Kinder gestalten den Alltag miteinander.  Sie planen das Programm gemeinsam miteinander. Sie tauschen sich über die Lebensgewohnheiten und die Kultur der verschiedenen Herkunftsländer aus , um die unterschiedliche Herkunft als Bereicherung zu empfinden.

Die Entwicklung des Selbstbewusstseins der Kinder wird in regelmäßigen Abendrunden, in denen das Tagesprogramm und der Gruppenprozess reflektiert wird, gestärkt.

Handlungskonzept

Die Begegnungsfreizeit für Kinder findet auf dem Gelände des Bootshauses in Boos statt. Es ist eine Selbstversorgerfreizeit an der zur Hälfte deutsche Kinder und zur anderen Hälfte Kinder mit Migrationshintergrund teilnehmen. Die Kinder sind von der Essenszubereitung bis zur Programmgestaltung aktiv an der Gestaltung des Lebens in der Freizeit beteiligt.

Die ausländischen Kinder kommen in der Regel aus benachteiligten Familien.
Die Familien sind benachteiligt durch: Geringes Einkommen oft unterhalb der Sozialhilfe, beengte Wohnverhältnisse, oft haben die Familien einen jahrelangen unsicheren Aufenthaltsstatus, es gibt in der häuslichen Umgebung nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Erwerb der deutschen Sprache.

Das Konzept der Freizeit beinhaltet: Jedes Kind ist wichtig. Die Entwicklung des Selbstbewusstseins der Kinder wird in regelmäßigen Abendrunden in denen das Tagesprogramm und der Gruppenprozeß reflektiert wird gestärkt. Das Zusammenleben von Kindern verschiedenster Herkunft wird als Normalität erlebt. Beim Zusammenleben auf einfachster Basis in Zelten und mit Selbstversorgung, wird Selbstverantwortung eingeübt. Der Alltag wird miteinander gestaltet denn die Kinder planen das Programm mit. Durch den Austausch soll die unterschiedliche Herkunft als Bereicherung empfunden werden. Das Leitungsteam und die anderen Kinder bieten die Möglichkeit der Auseinandersetzung und des Lernens voneinander so dass alle von allen lernen können.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)