Kreuznach für Vielfalt

Das Jugendforum

Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< Juli 2017>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Terminübersicht

Nur zusammen kommen wir voran

Projektträger

Ev. Kirchengemeinde Bockenau-Sponheim
Winterburger Straße 21
55595 Bockenau
Fon 06758.250
Fax 803240
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ekir.de/bockenau-sponheim

Die Ökonomisierung aller Lebensbereiche schreitet voran. Der Druck auf jeden Einzelnen, sich am Markt behaupten zu müssen, ist längst in den Schulen angekommen. Für einen erheblichen Teil der Jugendlichen sinken die Chancen an der Entwicklung dieser Gesellschaft teilzuhaben. Wichtige Zukunftsfragen wie etwa hinsichtlich der Absicherung von Lebensrisiken oder dem Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem religiösem und kulturellem Hintergrund sind noch ungelöst. Das Vertrauen in die Lösungskompetenz von Parteien, Regierung und Parlamenten schwindet und Bereitschaft nach Sündenböcken Ausschau zu halten, die ich für gesellschaftliche Fehlentwicklungen und meine eigene persönliche Misere verantwortlich machen kann, wächst.

In dieser Situation bieten rechtsextreme Gruppierungen einfache Antworten auf schwierige Fragen und die Geborgenheit einer Gruppe in einer sich mehr und mehr atomisierenden Gesellschaft.

Die VeranstalterInnen möchten die Jugendlichen darin bestärken, Konflikte mit demokratischen Instrumentarien zu lösen und sich in einer Haltung der Toleranz  zu üben. Dazu werden sie ihnen den Raum bieten, die eigenen Ängste, Wünsche und Hoffnungen zu formulieren, sie aber gleichzeitig dazu einladen, einmal in die Haut des anderen zu schlüpfen. Am Ende sollen die Jugendlichen befähigt werden sowohl ihr Miteinander während des Projektes mit demokratischen Mitteln zu gestalten, als auch konsensfähige Positionen für die zukünftige Gestaltung unserer Gesellschaft zu entwickeln.

Die Gruppe wird für die Dauer des Projekts in einen Haus in Südschweden wohnen, das relativ abgelegen liegt, so dass die Gruppe auf sich gestellt sein wird. Gemeinsame Kanuausflüge werden die Jugendlichen vor die Herausforderung stellen, die Anforderungen einer ungewohnten Situation gemeinsam zu meistern. Mit Hilfe von Plan- und Diskussionsspielen werden die VeranstalterInnen ihnen gesellschaftliche Fragen spielerisch nahe bringen. Das Gestalten von Videoclips und andere kreative Arbeitsformen werden wir ihnen als Ausdrucksmöglichkeiten anbieten.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)