Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< August 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27283031  

Terminübersicht

Protokollauszug aus der Sitzung des Begleitausschusses vom 20.9.2016

Moscheebau

Im Ausschuss wird die Frage diskutiert wie sich der lokale Begleitausschuss in der Frage des Moscheebaus der Ditib-Gemeinde in Bad Kreuznach verhalten soll/könnte. Es werden mehrere verschiedene Möglichkeiten genannt:

  • Der Ausschuss könnte durch geeignete Projekte für eine stärkere Solidarität mit dem Fremden werben.
  • Der Ausschuss könnte versuchen eine stärkere Moderationsfunktion in dem Diskussionsprozess um den Moscheebau zu übernehmen.
  • Der Ausschuss könnte versuchen durch Veranstaltungen  mehr Transparenz zu erzeugen.
  • Der Ausschuss könnte deutlich öffentlich Position beziehen.
  • Der Ausschuss könnte sich stärker in entsprechenden Veranstaltungen mit dem Thema Islamophobie auseinandersetzen.
  • Der Ausschuss könnte stärker für Toleranz und Akzeptanz in der Frage der religiösen Eigenständigkeit von Ditib werben.

Als erste Schritte berät der Ausschuss folgende Veranstaltungen und Strategien:

Am 3. Oktober findet der Tag der offenen Moschee statt. Beginn ist um 11:00 Uhr. Bei dieser Veranstaltung sollte es darum gehen durch Transparenz eine positive Grundstimmung gegenüber Muslimen in Bad Kreuznach zu erzeugen bzw. zu erhalten. Leider ist derzeit zu befürchten, dass durch die Diskussion um den Moscheebau eine breite anti-muslimische Haltung von Ausgrenzung bist zu Rassismus erzeugt wird. Es wäre hilfreich an diesem Tag die Moschee zu besuchen und KollegInnen, Freunde und Bekannte dazu einzuladen. Die Kunstwerkstatt wird an diesem Tag das WIR Projekt fortsetzen. Ziel ist es Menschen muslimischen Glaubens mit anderen Personen zu fotografieren und auch wieder zu aussagekräftigen Bildunterschriften zu kommen. Weitere Absprachen werden noch mit der Ditib besprochen.

Der SWR 4 Hörfunk plant im Rahmen seines Programmformates „Klartext“ eine Diskussion zum Moscheebau am 11. Oktober. Zu dieser Veranstaltung sind Siggi Pick, Cihan Sen und Heike Kaster-Meurer als DiskussionsteilnehmerInnen angefragt. Da sowohl Herbert  Drumm als auch Herr Junge von der AFD als Gast eingeladen sind, haben noch nicht alle endgültig zugesagt und sich Bedenkzeit erbeten. Der SWR hat ihm angeboten für diese Veranstaltung 20 Teilnahme-Karten zur Verfügung zu stellen. Mit Heike Kaster-Meurer und Cihan Sen soll geklärt werden, ob sie an der Veranstaltung teilnehmen. Ist dies der Fall würde auch Siggi Pick aus Solidarität zu den Beiden daran teilnehmen und die 20 Freikarten in Anspruch nehmen. Vom Begleitausschuss erklären sich einige Mitglieder bereit in diesem Fall an der Veranstaltung teilzunehmen.

Es wird angeregt an das Thema Islam in den unterschiedlichsten Bezügen in Begegnungen und bei Veranstaltungen zu diskutieren. Dazu sind die Mitglieder des Begleitausschusses sowohl als Einzelpersonen als auch mit ihren Organisationen aufgefordert zu überlegen in welchem Rahmen dies geschehen könnte.In Bad Kreuznach soll jetzt ein Arbeitskreis christlich-islamischer Dialog ins Leben gerufen werden.

Nächste Sitzung des Begleitausschusses

Die nächste Sitzung des Begleitausschusses wird am 6. Oktober um 17:30 Uhr in der Moschee in der Mühlenstraße stattfinden. Zu diesem Termin werden auch Mitglieder der Ditib-Gemeinde eingeladen. Es sollen sowohl offene Fragen zu dem SWR 4-Talk geklärt, als auch überlegt werden, welche Rolle der Begleitausschuss aus Sicht der Ditib-Gemeinde beim Thema Moscheebau übernehmen könnte.

Informationen

Im Anschluss an die Sitzung des Begleitausschusses am 6.10. findet der „Ratschlag gegen Rechts“ um 19.00 Uhr beim Netzwerk am Turm statt. Der Ausschuss begrüßt die Bereitschaft des MTV sich stärker um die Integration von Migranten zu bemühen und würde einen entsprechenden Antrag an den Fonds „Kreuznach für Vielfalt“ begrüßen.Per Mail wird (wurde) die Einladung zum Fachtag am 29.09.2016 des Kompetenznetzwerkes „Demokratie leben!“ in Mainz zum Thema „Werteverschiebung“ verschickt.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)