Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Terminkalender

<< Oktober 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Terminübersicht

Protokollauszug der Sitzung vom 02.03.2011

Aktuelles

Der lokale Begleitausschuss wird über die Ergebnisse zweier Projekte informiert:

  1. Bei dem Projekt des CJD ist die filmische Dokumentation inzwischen fertig. Nur mit der Förderung durch den lokalen Aktionsplan konnte der Film noch nicht vertont werden, so dass der CJD sich darum bemühte Mittel von der Integrationsbeauftragten des Landes RLP für die Vertonung zu bekommen.
    Dies ist auch gelungen. So ist ein Film mit einer Länge von 80 Minuten entstanden, der sowohl das Projekt als auch die Entwicklung im Pariser Viertel gut vorstellt.

  2. Heike Peeters hat für die Fachzeitschrift „Deutsche Jugend“ einen Artikel über das Projekt „Kinderfreizeitenevaluation“ geschrieben. Der Artikel soll demnächst veröffentlicht werden.
    Erste Ergebnisse der Studie wurden auch bereits in der Arbeitsgruppe Jugendarbeit des Kreisjugendhilfeausschusses vorgestellt.

Zukunft

Seitens des Bundes haben Stadt und Landkreis Bad Kreuznach zwischenzeitlich für die Jahre 2011, 2012 und 2013 die Förderzusage für die Fortführung des lokalen Aktionsplanes erhalten. Das bedeutet, dass in den nächsten 3 Jahren eine Förderung in Höhe von 40.000, 30.000 und dann 20.000 Euro durch den Bund sichergestellt ist.

Parallel zu diesen Fördergeldern wurde die Idee zur Einrichtung eines Fonds weiter entwickelt, mit dem es möglich sein soll, lokale Projekte wie bisher zu fördern. Dazu wurden Gespräche mit dem Landrat und der Bürgermeisterin geführt. Dieser Fonds soll über ein Budget von 50.000 Euro verfügen und beim Jugendreferat des Kirchenkreises An Nahe und Glan angesiedelt werden.

Die Gelder des Fonds sollen sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • Der Kirchenkreis würde dem Fonds seine 20.000 Euro, die er pro Jahr als Personalkostenrefinanzierung für die lokale Koordinierungsstelle erhält zur Verfügung stellen.
  • Das Jugendreferat hat einen Antrag über 20.000 Euro an die Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein Nahe gestellt. Diese Mittel sollen dem Fonds ebenfalls zur Verfügung stehen.
  • Von Seiten der Kommunen sollen von Stadt und Kreis zusammen insgesamt 10.000 Euro dazukommen. Angedacht ist hier ein Splitting von 3000 Euro von der Stadt und 7000 Euro vom Kreis.

Die Vergabe der Mittel von insgesamt 50.000 Euro soll weiterhin durch den lokalen Begleitausschuss erfolgen.
Auf der Website, durch den Newsletter und durch Nachricht an die bisherigen Projektträger soll nun auf die Möglichkeiten der weiterführenden Förderung hingewiesen werden.

Beschlüsse im Programm „Vielfalt tut gut“

Der lokale Begleitausschuss beschließt die Einrichtung der lokalen Koordinierungsstelle beim Kirchenkreis An Nahe und Glan mit einer Fördersumme von 20.000 Euro im Jahr 2011.

Beschlüsse im Fonds „Vielfalt tut gut“

Dem Antrag der Kirchengemeinde Weinsheim - Rüdesheim für die Fahrt nach Auschwitz in Zusammenarbeit mit der Lukaskirchengemeinde wird in Höhe bis zu 11.000 Euro zugestimmt. Die Kirchengemeinde wird gleichzeitig gebeten, alle möglichen Zuschüsse, die zur Durchführung dieses Projektes zur Verfügung stehen ebenfalls zu beantragen. Die ungedeckten Kosten werden durch den Fonds finanziert.

Die folgenden Anträge die an den Vielfalt Fonds gestellt werden, sollen mit maximal 10.000-11.000 Euro gefördert werden.

Ideensammlung

Für die verbleibenden 20.000 Euro im Jahr 2011 (im Programm „Vielfalt tut gut“ mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit) werden folgende Ideen geäußert

  • Die Pflege der Website und des Newsletters
  • Einen Vortrag über die Auswirkungen des 1. Kinder- und Jugendberichtes auf Stadt und Landkreis Bad Kreuznach
  • Ein erneuter Fachtag zum Thema Rechtsextremismus
  • Eine Dokumentations- DVD mit den bisherigen Ergebnissen

Die Ideen sollen in der nächsten Sitzung erneut beraten werden. Bis dahin können auch noch neue Ideen gesammelt werden.

Neubesetzung im Begleitausschuss

Nachdem zwei bisherige Mitglieder noch nie an einer Sitzung teilgenommen haben, wird eine Neubesetzung der freien Plätze überlegt.

Termine

Als Termin für die nächste Sitzung wird der 12. April um 17.00 Uhr im Jugend- und Kooperationszentrum die Mühle verabredet.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)