Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< August 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27283031  

Terminübersicht

Protokollauszug der Sitzung vom 07.11.2012

Bretzenheim

Es werden die bisherigen Überlegungen und Planungen zu der Protestveranstaltung in diesem Jahr in Bretzenheim vorgestellt. Im Begleitausschuss wird darüber beraten und beschlossen, dass der Lokale Begleitausschuss zu der Protestveranstaltung in Bretzenheim mit aufruft. Der Aufruf ist inzwischen auf der Website eingestellt.

Regionaltreffen der LAP in RLP und Saarland

Die lokale Koordinierungsstelle berichtet von der Regionalkonferenz der lokalen Aktionspläne aus RLP und dem Saarland, das von der GSUB in Zusammenarbeit mit der Regiestelle vorbereitet und in Thallichtenberg bei Kusel stattgefunden hat. Auf der Tagesordnung standen aktuelle Informationen der Regiestelle zur Umsetzung des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, eine Einführung ins Thema Nachhaltigkeit sowie zwei verschiedene Präsentationen zum Thema „Umgang mit Rechtsextremismus in kommunalen Kontexten“. Das Protokoll der Tagung ist diesem Protokoll als Anlage beigefügt.

Ergebnisbericht Sachbericht Antrag und Fortschreibung

Es wird von den kleinen und großen Problemen, die sich im Rahmen der Beantragung, Einstellung, Prüfung und Abrechnung der Anträge immer wieder ereignen, berichtet. Dabei verdichtet sich der Eindruck, dass auf Bundesebene mehr Interesse an Kontrolle und Rückforderung als an den Inhalten der lokalen Aktionspläne besteht. Den kommunalen Gebietskörperschaften wird kein allzu großes Vertrauen bei der ordnungsgemäßen Bearbeitung und verantwortungsvoller Mittelvergabe entgegengebracht. Alles wird doppelt und dreifach gegen kontrolliert und muss häufiger zeitaufwendig geändert werden. Resultat ist eine hohe Verwaltungsmehrarbeit.

Mitte November wird der LAP Bad Kreuznach, falls der Sachbericht bis September positiv geprüft wurde, nach Auskunft der Regiestelle, die Aufforderung erhalten den LAP Antrag für 2013 zu stellen. Die Koordinierungsstelle wird die Vorlage dazu machen. Einzelne Mitglieder des Begleitausschusses wollen soweit es ihnen zeitlich möglich ist den Antrag gegenlesen. Die endgültige Einreichung des Antrages muss vom Kreisjugendamt vorgenommen werden.

Die verwaltungstechnischen Probleme, die sich bei der Bearbeitung des Laps bisher ereigneten sollen auch noch einmal in dem Gespräch mit der Ministerin in Mainz thematisiert werden.

Im Protokoll des Regionaltreffens soll überprüft werden ob die eingebrachten Verwaltungsaufwandsprobleme festgehalten wurden. Falls nicht wird eine Protokolländerung beantragt.

Finanzen

Insgesamt stehen dem lokalen Fonds „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“  im Jahr 2012 noch ca. 15.000 Euro als Fördermittel zur Verfügung. Die Antragsteller BDP und der AJK benötigen zur Finanzierung ihrer Projekte jeweils 200 Euro mehr als bisher beantragt. Der Ausschuss beschließt einstimmig die Erhöhung des Antragsvolumens um die fehlenden 200 Euro für beide Projekte.

Für das Jahr 2013 hat der Begleitausschuss Grünes Licht für die weitere Planung folgender Projekte signalisiert.

Projekt Antragsteller
Begegnungsfreizeit Jugendreferat
Bretzenheim Netzwerk am Turm
Filmprojekt Teil 2 ÖKJH Kirn Jugendreferat
Öffentlichkeitsarbeit  TV Sobernheim

All diese Projekte können nur dann durch den Fonds gefördert werden, wenn die entsprechenden Fondsmittel durch den Kirchenkreis, die Jugendstiftung und die beiden Kommunen zur Verfügung gestellt werden. Die dazu notwendigen Anträge werden durch das Jugendreferat gestellt. Im Begleitausschuss ist man sich einig, dass der Kirchenkreis die lokale Koordinierungsstelle wieder mit einer Summe von 20.000 Euro beantragt und diese Mittel für den lokalen Aktionsfonds zur Verfügung stellt.

Die bisher vorliegenden Überlegungen zum Projekt „Freizeit in Kroatien“ vom Dekanat Bad Kreuznach sollen noch einmal überarbeitet werden. In der bisherigen Konzeption ist keine der Zielsetzungen des LAP intensiver berücksichtigt. Dies soll den Verantwortlichen mitgeteilt werden, ein „Kroatienfan“ des Begleitausschusses ist bei der Überarbeitung gerne behilflich.

Ebenfalls in Planung sind das Projekt „Engel der Kulturen“ vom Ausländerpfarramt  und eine Auschwitzfahrt der KGM Meisenheim in Zusammenarbeit mit dem ÖKJH und dem PSG. Das geschätzte Finanzvolumen für dieses Projekt liegt wie in den vergangenen Jahren auch.

Veranstaltungen

Am 13.11.2012 findet die Veranstaltung „Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus - Wir tun was“ in Bad Kreuznach statt.
Am 9. November wird der Reichspogromnacht um 14.00 Uhr an der Mahntafel gegenüber der Mühle gedacht.
Für das Jahr 2013 wird ein Klausurtag des lokalen Begleitausschusses beschlossen. Ziel dieses Tages ist es die Arbeit des LAP in den letzten 6 Jahren Revue passieren zu lassen. Die Koordinierungsstelle klärt die Moderation dieses Tages. (Dies ist zwischenzeitlich geschehen. Die Entscheidung fiel auf den 15.03.2013.)

Nächste Sitzung

Die nächste Sitzung des lokalen Begleitausschusses soll am 29. Januar 2013 stattfinden. Bis zu diesem Punkt sollen idealerweise alle Förderanträge an den lokalen Aktionsfonds für das Jahr 2013 vorliegen.

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)