Kreuznach für Vielfalt

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  twitter  rss

Nächste Termine

Terminkalender

<< August 2018>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27283031  

Terminübersicht

Protokollauszug der Sitzung am 29.10.2007

Information zum Programm und zum Verfahren

Im Begleitausschuss wird über die bisherige Entwicklung des Projektes Vielfalt Tut gut in Stadt und Landkreis Bad Kreuznach berichtet. Seitens der Regiestelle in Berlin wurde die Zusammensetzung des Begleitausschusse beanstandet. Der Frauenanteil musste deshalb verstärkt werden Deshalb wurde die Anzahl der Mitglieder im Begleitausschuss erhöht. Die bedeutsamste Aufgabe des Begleitausschusses besteht darin den lokalen Aktionsplan durch die Auswahl von geeigneten Projeketen mit Leben zu füllen

Geschäftsordnung des Begleitausschusses

Der Ausschuss ist durch das Programm aufgefordert sich eine Geschäftsordnung zu geben die seine Arbeitsweise regelt. Die Arbeitsgruppe die den lokalen Aktionsplan schon mitentwickelt hatte hat für die konstituierende Sitzung eine Vorlage gemacht die im Ausschuss zur Diskussion stand. Sie wurde in etlichen Punkten ergänzt und ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Ein Mitglied machte in diesem Zusammenhang deutlich dass die Arbeit Begleitausschuss nicht losgelöst von den beiden Jugendhilfeausschüssen gesehen werden sollte. Sie plädierte für ein kooperierendes Miteinander und planerische Zusammenarbeit. Diese Einschätzung wird von den übrigen Ausschussmitgliedern geteilt.

Bei der Frage der formalen Kriterien soll im Ausschuss immer der gesamte 3 jährige Förderzeitraum im Auge behalten werden. Die Kriterien sollte über den gesamten Zeitraum berücksichtigt werden aber es könnte zum Beispiel möglich sein in einem Jahr stärker kleinere und im nächsten Jahr stärker größere Projekte zu fördern.

Entscheidung über zu fördernde Projekte

Bei der Koordinierungsstelle wurden bisher 4 Projektanträge eingereicht. Es sind dies Anträge des LFD, des IB, des Kirchenkreises An Nahe und Glan und des Synagogenvereins Meisenheim. Die Anträge die Koordinierungsstelle beim Kirchenkreis einzurichten, das Medienprojekt des Landesfilmdienstes und das Projekt interkulturelles Lernen des IB in Bad Sobernheim sind von ihrem Antragsvolumen so umfangreich das damit über 50% der zur Verfügung stehenden Mittel gebunden wären.

Im einzelnen hätte dies bei der Mittelverteilung der zugesagten 100.000 € folgende Konsequenz:

Träger20072008

LFD

3.500,00 €

16.500,00 €

IB

4.060,02 €

15.532,00 €

Koordinierung

5.000,00 €

15.000,00 €

Meisenheim

750,00 €

0

Gesamt-

13.310,02 €

47.032,00 €

bewilligt

30.000,00 €

70.000,00 €

Rest

16.689,98

22.968,00 €

Während für die letzten 3 Monate im Jahr 2007 noch 16.689,98 zur Verfügung stünden, könnten in den ersten 9 Monate im Jahr 2008 nur noch 22.968,00 € verplant und bewilligt werden. Der Ausschuss ist sich einig darüber, das der „kleine Antrag des Synagogenvereins und die Koordinierungsstelle auf jeden Fall bewilligt werden sollten. Bei den beiden anderen Projektanträgen hatte der Ausschuss zu beginn die Einschätzung zuviel Mittel schon zweckgebunden zu verplanen. Nach der inhaltlichen Würdigung der beiden Projekte herrscht im Ausschuss Einigkeit darüber, dass auch das Projekt des LFD bewilligt werden sollte. Den Ausschlag dazu gab die Überlegung, dass durch dieses Projekt insgesamt 8 Medienprojekte in Stadt und Kreis an unterschiedlichen Orten durchgeführt werden können und dabei zusätzlich verschiedene Träger vor Ort in diese Projekte mit eingebunden werden. Insofern wird hier Trägern vor Ort kostenlos die medienpädagogische Unterstützung durch hauptamtliche Fachkräfte des LFD sowie das zur Durchführung notwendige medienpädagogische Material zur Verfügung gestellt. Über alle 4 Projekte wird abgestimmt.

Diese Projekte Meisenheim Koordinierungsstelle und LFD werden einstimmig beschlossen.

Der Antrag des IB wird abgelehnt. Der IB soll aber zur nächsten Sitzung eingeladen werden um das Projekt dann ausführlicher darstellen zu können. Im Ausschuss besteht die Hoffnung, das bis zu diesen Zeitpunkt noch weitere Projekte vorliegen um dann eine Auswahl treffen zu können.

Alle Mitglieder des Ausschusses werden gebeten Werbung für weitere Projekte im Jahr 2008 und vor allem aber für 2007 zu machen. Über die Ergebnisse der Sitzung soll in der Presse informiert werden.

Der Ausschuss hielte es für sinnvoll wenn es größere Anträge geben würde die als eine Art Dach viele „Kleinprojekte" koordinieren könnte.

Dies wäre sowohl bei Kulturveranstaltungen und Mikroprojekten bei dem Thema Mädchen und Frauen sowie bei Ausstellungen wünschenswert. In diesen Sparten sind im Begleitausschuss schon erste Projektideen geäußert worden.

Ein Mitglied hält den Förderzeitraum von Oktober bis September für sehr schwierig. Sie fände es viel besser wenn der Förderzeitraum dem Haushaltsjahr entsprechen würde. Der Ausschuss stimmt ihr in der Sache zu. Seitens der Regiestelle in Berlin wurde allerdings signalisiert, dass es keine terminlichen Veränderungsmöglichkeiten gibt. Sie will versuchen das Problem mit den BundestagspolikerInnen aus dem Wahlkreis zu erörtern.

Verschiedenes

Es wird vereinbart unsere „Coachin" zur nächsten Sitzung einzuladen. Es wird mit ihr vereinbart, dass sie uns in das Thema Evaluationskriterien und Berichterstattung einführt.

Die nächste Sitzung des Begleitausschusses findet am 28. November um 18.00 Uhr im Jugend und Kooperationszentrum die Mühle in der Mühlenstr. 23 statt

 

 

 

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Logo demokratie lebenLogo demokratie leben

Inhaltliche Grundlagen

Als Grundlage für die Förderung durch das Bundesprogramm werden zu Beginn eines Förderjahres Fortschreibungsanträge, im Verlauf eines Jahres Zwischenberichte und abschließend Ergebnisberichte geschrieben. Diese bilden die inhaltliche Grundlage.
pdfAntrag für neues Bundesprogramm 2015 (1.38 MB)
Der Abschlussbericht dokumentiert die Arbeit aus dem Förderzeitraum 2007–2010.
pdfErgebnisbericht 2007-2010 (2.9 MB)