Kreuznach für Vielfalt

Miteinander gut leben

Logo Miteinander gut leben - Gegen Hass und Hetze

Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze - Ein Appell der Landesregierung gemeinsam aktiv für ein friedliches und respektvolles Miteinander ohne Hass und Hetze und für die Demokratie einzutreten.

Appell der Landesregierung unterstützen und mitzeichnen

Newsletter abonnieren

Sie erhalten etwa drei-viermal im Jahr Neuigkeiten per E-Mail.
Bitte Datenschutzhinweise beachten.

 

Das Jugendforum


Das Jugendforum ist eine durch das Bundesförderprogramm Demokratie Leben ins Leben gerufene Initiative für Jugendliche und junge Erwachsenen bis 27 Jahre. Es werden Geldmittel zur Verfügung gestellt, um demokratische und gemeinnützige Projekte umzusetzen.

Aktivitäten des Jugendforums

 

Aktuelles Projekt:

Jugend im Dialog

 

Weitersagen!

  
facebook
  Instagram  rss

Terminkalender

<< April 2021>> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminübersicht

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Interkulturelle Begegnungsfreizeit

In der Begegnungsfreizeit für Kinder soll das Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen verschiedenster Herkunft als Normalität und Bereicherung erlebt werden.

Aufgrund der geringen Infektionszahlen im Landkreis Bad Kreuznach im Sommer und einem entsprechenden Hygienekonzept war es trotz Corona möglich, eine Freizeit mit Übernachtung durchzuführen.

Projektträger

Jugendreferat im Kirchenkreis An Nahe
und Glan
Kurhausstraße 8
55543 Bad Kreuznach

0671 2985666
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!ev-jugendreferat.de

Ziele, Inhalte und Konzept

In der Begegnungsfreizeit für Kinder soll das Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen verschiedenster Herkunft  als Normalität und Bereicherung erlebt werden. An der Begegnungsfreizeit werden neben den Hauptamtlichen aus dem Ausländer- und Jugendreferat auch Jugendliche im Alter von 17 - 25 Jahren im Leitungsteam mitwirken.

Die Kinder  gestalten den Alltag miteinander.  Sie planen das Programm gemeinsam. Sie tauschen sich über die Lebensgewohnheiten und die Kultur der verschiedenen Herkunftsländer aus, um die unterschiedliche Herkunft als Bereicherung zu empfinden und arbeiten gemeinsam an einem Thema. Die Entwicklung des Selbstbewusstseins der Kinder  wird in regelmäßigen Abendrunden, in denen das Tagesprogramm und der Gruppenprozess reflektiert wird, gestärkt.

Die Begegnungsfreizeit für Kinder findet auf dem Gelände des Bootshauses in Boos statt. Es ist eine Selbstversorgerfreizeiten an der zur Hälfte deutsche Kinder und zur anderen Hälfte Kinder mit Migrationshintergrund teilnehmen.

Die Teilnehmenden sind von der Essenszubereitung bis zur Programmgestaltung aktiv an der Gestaltung des Lebens in der Freizeit beteiligt. Die Hälfte der Kinder und Jugendlichen kommt aus benachteiligten Familien. Die Familien sind benachteiligt entweder durch geringes Einkommen, beengte Wohnverhältnisse oder einen jahrelangen unsicheren Aufenthaltsstatus. Bei den ausländischen Kindern gibt es  in der häuslichen Umgebung oft nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Erwerb der deutschen Sprache. Das Konzept der Freizeit beinhaltet: Jedes Kind ist wichtig und ein bedeutsamer Teil in der Gemeinschaft.

Kooperationspartner:innen

Das Jugendreferat der Evangelische Jugend im Kirchenkreis An Nahe und Glan arbeitet eng mit dem Ausländerpfarramt zusammen.

Beitrag zur Umsetzung des Projektes

Bundesprogramm

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm: „Demokratie leben!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
Logo des Bundesprogramms, linke Hälfte Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Bundesprogramms, rechte Hälfte mit buntem Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen.

Inhaltliche Grundlagen

Eine erfolgreiche Förderperiode von 2015 bis 2019 liegt hinter der Partnerschaft für Demokratie Bad Kreuznach. Aus diesem Anlass stellte Günter Kistner für die lokalen Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der vergangenen 5 Jahre im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Präsentation 5 Jahre „Demokratie leben!“